"Schlachten" der kleinen Fächer an der Marburger Philipps-Universität

Nach dem Strukturplan der Marburger Philipps-Universität stehen zahlreiche kleine Fächer vor dem Aus: Slawistik, Sinologie, Latein des Mittelalters, Neugriechisch, Keltologie und Indologie. Zudem sind viele Institute von drastischen Kürzungen bedroht. Für Universitätspräsident Volker Nienhaus sind die Kürzungspläne ein Weg, um die Marburger Hochschule wieder handlungsfähig zu machen. Und immerhin attestieren ihm viele Professoren, dass er zumindest ein faires, rational nachvollziehbares Verfahren mit "klar durchsichtigen Vorgaben für alle" gewählt habe, so Ulrich Wagner von der Professorenliste "Demokratische Initiative". Danach wird der Rotstift bei den Fächern angesetzt, deren Erlöse nach dem neuen vom Land Hessen eingeführten Grund- und Erfolgsbudget nicht ausreichen, um die Kosten zu decken. Sprache: deutsch

Status

Aufnahme in den Guide am 21.07.2004
Letzte Aktualisierung des Eintrags: 16.08.2004
Letzte Prüfung der URL: 25.01.2021
Status: neue Adresse (Umleitung)

Statistik

Seitenaufrufe Der Eintrag wurde bisher 564 mal angeklickt.
User-Wertung Der Eintrag wurde bisher noch nicht von Besuchern bewertet.
Jetzt bewerten
Kommentare Zu diesem Eintrag wurde bisher kein Kommentar abgegeben.
Jetzt einen Kommentar schreiben

Kategorien

Dieser Eintrag ist in folgenden Kategorien aufgelistet: