Institutionen

Im Rahmen des Webportals »Leidse musea« präsentieren sich die sieben großen Museen in Leiden (Niederlande) und informieren mit aktuellen Nachrichten und Veranstaltungshinweisen. Darunter auch das Rijksmuseum van Oudheden (RMO), das mit seinen archäologischen Sammlungen zu Ägypten, der Antike, dem Vorderen Orient und der Ur- und Frühgeschichte ein Zentrum der Archäologie in den Niederlanden darstellt. Sprache: niederländisch

Sehr umfangreiches Informationsportal zur Baudenkmalpflege in den Niederlanden. Die Seiten werden in Kooperation vom niederländischen Nationaal Restauratiefonds und dem Rijksdienst voor het Cultureel Erfgoed betrieben. Sprache: niederländisch

NINO ist eine Institution in den Niederlanden, die Nahost-Forschungen vom Altertum bis in moderne Zeiten fördert und initiiert. Das Institut hat seinen Sitz an der Universität Leiden. Sprache: englisch

Das OERmuseum fungiert als archäologisches Museum der Provinz West-Drenthe in der Niederlanden. Auf seiner Homepage finden sich kurze Erläuterungen zu den prähistorischen Epochen in der Region sowie aktuelle Informationen zu seinen Aktivitäten und Besucherangeboten. Sprache: niederländisch

Porta Historica ist ein Netzwerk mehrerer europäischer Institutionen aus dem Fachbereich der Historischen Wissenschaften. Ziel des Netzwerkes ist eine enge Kooperation aller Beteiligten und somit eine Verbesserung der Forschung. Die Webseiten informieren über die Aktivitäten des Forschungsverbundes. Sprache: englisch

Internetseiten der Niederländischen Denkmalschutzbehörde. Sprache: niederländisch

Das Institut für Archäologie an der Universität Gronningen informiert auf seiner Homepage umfassend über stattfindende die Forschung, Lehre und Projekte. Sprache: niederländisch

Staatlicher Dienst für archäologische Untersuchungen Sprache: niederländisch

Homepage des niederländischen Freilichtmuseums »Stichting Prehistorische Nederzetting«, dessen Rekonstruktionen das Leben der Steinzeit präsentieren. Sprache: niederländisch

Kern des Thermenmuseum ist die 2500m² große Badeanlage des römischen vicus Coriovallum. Die Seiten informieren über das Museum und seine aktuellen Veranstaltungen. Sprachen: deutsch, englisch, französisch, niederländisch