Steinzeit

Jim Dwyer (Reporter der New York Times) und Josh Haner (Fotograf der Times) berichteten im Jahr 2018 von den verzweifelten Versuchen auf den schottischen Orkney-Inseln, die küstennahen archäologischen Fundstellen vor der stetig zunehmenden Erosion zu bewahren. Zumindest wird versucht möglichst viele der tausenden Fundstellen vor ihrer Zerstörung zu dokumentieren. Sprache: englisch

Das Forschungsprojekt »Ancient Human Occupation of Britain« (AHOB) erforscht seit 2005 eine altsteinzeitliche Fundstelle an der Küste bei Happisburgh in Norfolk. Die Fundstelle hat unter anderem die ältesten menschlichen Fußabdrücke (800.000 Jahre) außerhalb Afrikas geliefert. Die Webseite informiert aktuell über das laufende Projekt und die Fundstelle. Sprache: englisch

Artikel aus der englischsprachigen Wikipedia zur astronomischen Deutung von Stonehenge. Sprache: englisch

Homepage des päläolithischen Forschungsprojektes bei Boxgrove (UK). Die ins Acheuléen vor 500.000 Jahren datierte Fundstelle liefert neben Knochenfunde des Homo heidelbergensis, Steinwerkzeuge und Tierknochen. Auf den Webseiten wird das laufende Projekt und die bisherige Resultate dargestellt. Sprache: englisch

Projektseite auf der die noch laufende Auswertung [Stand 01/2014] mehrerer Ausgrabungen bei Carlisle (Cumbria, UK) publiziert werden. Die Ausgrabungen fanden im Zuge des Baues einer Umgehungsstraße statt und lieferten Funde und Befunde (u.a. Holzartefakte) aus dem Mesolithikum bis zum Mittelalter. Sprache: englisch

Online-Ausstellung des Hunterian Museums: neolithische Steinartefakte (die sog. Carved Stone Balls) werden hier gezeigt - wahlweise als normale Fotos oder in dreidimensionaler Ansicht, so daß man die einzelnen Objekte aus allen Blickwinkeln betrachten kann (hierfür ist das Quicktime-VR-Plugin erforderlich). Sprache: englisch

Website zu einem Forschungsprojekt, bei dem mehrere neolithische "henge monuments" in der Dumfries- und Galloway-Region, Schottland, untersucht werden (Uni Manchester) Sprache: englisch

Artikel von Wolfgang Domberger in der Ausgabe 4/96 der Mitgliederzeitschrift ANDROMEDA der Sternfreunde Münster. Sprache: deutsch

Teil 2 des Artikels von Wolfgang Domberger in der Ausgabe 4/97 der Mitgliederzeitschrift ANDROMEDA der Sternfreunde Münster. Sprache: deutsch

Teil 3 "Lage der Knotenlinie und die Mondwenden" des Artikels von Wolfgang Domberger in der Ausgabe 1/98 der Mitgliederzeitschrift ANDROMEDA der Sternfreunde Münster. Sprache: deutsch