Landschaftsgeschichte

Der an der ETH Zürich und der Hokkaido Universität arbeitende Glaziologe Julien Seguinot hat auf seiner Homepage u.a. eine Animation veröffentlicht, die die Gletscherentwicklung, Vorstöße und Rückzüge, während der vergangenen 120'000 Jahre in den Alpen simuliert. Sprache: englisch

ARKUM versteht sich als Knoten in einem Netzwerk der historischen Kulturlandschaftsforschung in Mitteleuropa. Zweck des gemeinnützigen Vereins ist die Förderung der wissenschaftlichen Forschung, der Information und der Bildung auf dem Gebiet der Geschichte der Kulturlandschaft insbesondere Mitteleuropas einschließlich der Kulturlandschaftspflege. Dei Seiten enthalten vor allem Informationen zu den Tagungen und Publikationen. Sprachen: deutsch, englisch

Interessante Homepage, die ausführlich ein zwölfjähriges Forschungsprojekt darstellt, in dem zehntausende Luftbilder aus Cornwall archäologisch ausgewertet wurden. Sprache: englisch

Kurze Infoseiten der Außenstelle des RGZM, deren Forschungsschwerpunkt das antike Steinbruch- und Bergwerksrevier zwischen Eifel und Rhein bildet. Darüber hinaus befasst sich der Forschungsbereich mit Fragen der Technik- und Wirtschaftsgeschichte in der gesamten Alten Welt und ist für die Erforschung und Erschließung der Denkmäler im »Vulkanpark Osteifel« zuständig. Sprache: deutsch

Kurze Infoseite des im Jahr 2012 gestarteten Projektes, das die komplexe Siedlungs- und Kulturlandschaft im Baltikum des ersten nachchristlichen Jahrtausends umfassend erforschen will. Im Gegensatz zu anderen europäischen Regionen in dieser Zeit ist das Baltikum von einer erstaunlichen Siedlungsstabilität gekennzeichnet. Sprache: deutsch

Der Artikel von Dirk Meier gibt eine Übersicht über die geoarchäologischen Untersuchungen an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Erschienen in: Dunkle Jahrhunderte in Mitteleuropa? Tagungsbeiträge der Arbeitsgemeinschaft Spätantike und Frühmittelalter, Hrsg. O. Heinrich-Tamaska et al. (2009). [PDF 11,9 MB] Sprache: deutsch

An der von einer interdisziplinären Arbeitsgruppe an der Universität Innsbruck ausgehenden Forschungsinitiative sind zahlreiche internationale Institutionen und Wissenschaftler beteiligt. Forschungsschwerpunkt der Gruppe ist die Mittelsteinzeit und angrenzenden Epochen in den Alpen. Entsprechend den Forschungszielen sind Wissenschaftler der Archäologie, Paläoklimatologie, Botanik und weiterer Naturwissenschaften involviert. Die Homepage informiert über die einzelnen Forschungsvorhaben sowie die beteiligten Wissenschaftler und bietet einige Forschungsberichte abgeschlossener Projekte als PDF zum Download an. Sprache: deutsch

Die Working Group ist Teil der International Association of Geomorphologists (IAG) und sieht sich als offenes Forum für Geoarchäologen und dem Thema nahestehenden Wissenschaftlern. Auf der Homepage findet man neben Informationen zur Struktur und den Zielen der AG, auch aktuelle Tagungstermine und den jährlichen Newsletter als PDF zum Download. Die Facebookseite der Gruppe dient als aktueller Nachrichtenkanal. Sprache: englisch

Auf seiner privaten Homepage stellt der Prähistoriker Dr. Dirk Meier u.a. seine Forschungen zur Küsten-, Landschafts- und Siedlungsentwicklung an der Nordseeküste vor. Sprachen: deutsch, englisch

Das französisch-slowenische Gemeinschaftsprojekt »LEA ModeLTER« (European Laboratory for Modelling of Landscapes and Territories over the Long Term) zielt darauf ab, Konzepte und Methoden zu entwickeln, mit deren Hilfe die Abhängigkeiten bzw. Beeinflussungen von Mensch und Umwelt in unterschiedlichen Epochen besser zu erfassen und zu vergleichen sind. Sprache: französisch