Musikarchäologie

Programm des 5. Symposium der Internationalen Studiengruppe zur Musikarchäologie vom 19. – 23.9.2006 in Berlin. Sprache: deutsch

Bericht über die Herstellung einer Nachbildung der Leier im Alamannenmuseum aus Oberflacht. Sprache: deutsch

Homepage der International Study Group on Music Archaeology (ISGMA), einer Vereinigung verschiedener unabhängiger Wissenschaftler, die sich dem Gebiet Musik-Archäologie verschrieben haben. Sprache: englisch

Artikel über Saiteninstrumente des 3.-8. Jh. n.Chr. aus Ägypten - von Ricardo Eichmann Sprache: deutsch

Ein Projekt der Klasse 8c - 2003 Peutinger Gymnasium - Ellwangen in Zusammenarbeit mit dem Alamannenmuseum Ellwangen auf der Seite SCHULMUSIKER.INFO. Sprache: deutsch

Das Ensemble Musica Romana erweckt Klänge längst vergangener Epochen wieder zum Leben. Durch die Erforschung der alten Musik und die Nachbauten antiker Instrumente rekonstruiert die Gruppe archaische Klänge und vergessene Melodien. Sprache: deutsch

Artikel von Wulf Hein aus dem Magazin »Archäologie in Deutschland« 4/2002, bei Wissenschaft-online im Volltext: 1994 entdeckte Susanne Münzel, Archäologin am Urgeschichtsinstitut der Universität Tübingen in der Geißenklösterle-Höhle bei Blaubeuren Vogelknochen mit artifiziellen Löchern, die sie an eine Flöte denken ließen. Nach wochenlanger Puzzlearbeit gelang es ihr tatsächlich, aus 22 Einzelteilen ein kleines Instrument zusammenzusetzen. Sprache: deutsch

Ausführliche und fundierte Informationen sowie viele Bilder zu Musik im antiken Griechenland. Sprache: deutsch

Einführung in das Forschungsgebiet der Musikarchäologie von Ellen Hickmann Sprache: deutsch

Bericht zum 9. Internationalen Symposium der Internationalen Studiengruppe Musikarchäologie vom 18. - 24. Mai 1998 im Kloster Michaelstein in Blankenburg mit Abstracts der Vorträge Sprachen: deutsch, englisch, französisch