Assyrer

Die Website bietet umfangreiche Informationen zur Geschichte der Stadt Assur im heutigen Irak und zu verschiedenen Ausgrabungen der letzten Jahre in Assur und Bakr Awa. Sprachen: deutsch, englisch

Um die 1200 Keilschrifttafeln der Korrespondenz des assyrischen Königs Sargon II. (721-705 v. Chr.) sind bisher entdeckt worden. Die Webseite präsentiert die »Briefe« und bettet sie in ihren historischen und kulturellen Zusammenhang ein. Sprache: englisch

Artikel von Karen Radner erschienen in: Robert Rollinger and Christoph Ulf (eds.). Commerce and Monetary Systems in the Ancient World. Means of Transmission and Cultural Interaction. Melammu Symposia 5. Oriens et Occidens 6. Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2004, 152-169. [PDF 0.3 MB] Sprache: deutsch

Das Projekt „Ausgrabung in Tall Schech Hamad“ des Instituts für Vorderasiatische Archäolgie der Freien Universität Berlin leistet seit nunmehr dreißig Jahren archäologische Grundlagenforschung im Flussabschnitt des Unteren Habur (Syrien) und berücksichtigt dabei besonderers die assyrische Kultur der mittel-, neu- und nachassyrischen Zeit (13. – 6. Jahrhundert v.Chr.). Die Webseite bietet ausführliche Informationen zu den Grabungen und angegliederten Forschungsprojekten. Sprache: deutsch

Kleine Webseite über die Ausgrabungen in der frühbronzezeitlichen Siedlung Emar bzw. Imar am mittleren Euphrat in Nordwestsyrien, etwa 100 km östlich von Aleppo/Halab. Sprachen: deutsch, englisch

Im Südosten der Türkei, etwa 100 km nördlich von Dyarbakir windet sich der östliche Quellfluss des Tigris durch die Ausläufer des Taurus-Gebirges. An der Stelle, an der der Fluss aus einer natürlichen Höhle tritt, haben assyrische Könige Inschriften und Felsreliefs hinterlassen. Die Internetseite präsentiert die Ergebnisse eines archäologischen Surveys, das die Uni München im September 2004 dort durchgeführt hat. Sprachen: deutsch, englisch, türkisch

Eine kurze Einführung in die assyrische Geschichte. Sprache: englisch

Videoaufzeichnung zweier Vorträge beim 75. Kolloquium über die Anwendung der Elektronischen Datenverarbeitung in den Geistenswissenschaften an der Universität Tübingen 1999. [Benötigt Windows MediaPlayer oder RealPlayer] Sprache: deutsch

Das Projekt "Digitale Keilschriftbibliothek Lexikalischer Listen aus Assur (DKB-LLA)" ist an der Universität Göttingen angesiedelt und verfolgt das Ziel alle lexikalischen Texte aus den Ausgrabungen, die in den Jahren 1903-1914 unter der Leitung von Walter Andrae in Assur (Nordikrak) durchgeführt wurden, philologisch-wissenschaftlich aufzubereiten und zu veröffentlichen. Sprache: deutsch

Forschungsprojekt des Instituts für Assyriologie der Uni Heidelberg Sprache: deutsch