130 Archäologie-Podcasts

Wie viel Wein passt da hinein? oder: Wagenrennen mit Achsenbruch

Artefakte erzählen #2

In der zweiten Folge der österreichischen Podcast-Reihe »Artefakte erzählen« geht es um den Silberbecher (Skyphos) von Grünau, der 1990 während der Ausgrabungen der Universität Graz in der römischen Villa von Grünau gefunden wurde. Er wurde vom Universalmuseum Joanneum in Graz für 120.000 Euro angekauft und ist damit der »wertvollste« Fund der Römerzeit aus der Steiermark. Dr. Susanne Lamm von der Universität Graz und Natascha Ramic unterhalten sich u.a. über die auf dem Skyphos dargestellten Szenen von Wagenrennen und nehmen die Hörer mit auf eine unterhaltsame Zeitreise in einen römischen Zirkus des 1. Jahrhunderts nach Christus.

Dauer: 37:07
18.09.2020

Was ist Archäologie? (Und wofür brauchen wir sie?)

Artefakte erzählen #1

»Was Sie schon immer über Archäologie wissen wollten, sich aber nie zu fragen trauten. Oder so.« - Mit dieser Beschreibung starten Dr. Susanne Lamm von der Klassischen Archäologie der Universität Graz und Natascha Ramic (die keine Archäologin ist und mit dem Thema bisher vor allem durch Kinofilme in Berührung gekommen ist) in ihre Podcast-Reihe »Artefakte erzählen«. Damit tilgen sie auch einen weißen Fleck auf der virtuellen Landkarte archäologischer Podcasts, denn »Artefakte erzählen« ist der erste österreichische Podcast zum Thema Archäologie. Die beiden plaudern locker über verschiedene archäologische Themen, wobei der Schwerpunkt auf den Gebieten der Klassischen und der Provinzialrömischen Archäologie liegt. Das Motto lautet dabei: »Nicht immer todernst, aber immer wissenschaftlich« 

Dauer: 25:59
11.09.2020

In Your Face - Gab es die Pestmasken wirklich?

Das Geheime Kabinett

Das Bild des Pestarzts mit der unheimlichen schnabelförmigen Maske steht sinnbildlich für den Schrecken der Seuche schlechthin. Kaum ein Roman, Spiel oder Film zum Thema Pest, das ohne sie auskommt. Aber gab es diese Masken überhaupt jemals? In dieser Episode des Geheimen Kabinetts wird ein kritischer Blick darauf geworfen.

Dauer: 19:38
03.05.2020

Der Zauberring von Horno

angegraben - der archäologische Podcast

Bei Grabungen in brandenburgischen Horno wurde ein merkwürdiger mittelalterlicher Ring entdeckt: Er ist flachgebogen und trägt eine rätselhafte Inschrift. Ob es sich um einen "Zauberring" handelt, was Zauberei und Magie im Mittelalter eigentlich bedeuteten und wie uns Tolkiens "Herr der Ringe" bei der Deutung helfen kann, erklärt der Buddler in der 30. Folge seines Podcasts "angegraben".

Dauer: 41:45
21.04.2020

"Seuchen schüren gewaltige Ängste, weil sie potenziell jeden treffen können"

Regionalgeschichte auf die Ohren (7)

Das neuartige Corona-Virus "SARS-CoV-2" breitet sich auch in Deutschland weiter aus. Es werden immer mehr Schutzmaßnahmen ergriffen. Veranstaltungsabsagen, die Schließung von Schulen, Kitas und Museen, Hamsterkäufe in Supermärkten: Das öffentliche Leben kommt mehr und mehr zum Erliegen. Die Unruhe in der Bevölkerung nimmt zu. In der siebten Folge der Podcast-Reihe "Regionalgeschichte auf die Ohren" des LWL-Instituts für westfälische Regionalgeschichte erklärt Prof. Dr. Malte Thießen, Historiker und Leiter der LWL-Forschungseinrichtung, woher die Angst vor Seuchen kommt, welche historischen Beispiele es gibt und warum Seuchen ein Seismograf des Sozialen sind.

Dauer: 12:29
21.03.2020
Seite 1 von 26