Tempel in Ägypten entdeckt

Ein in der Oase Kharga (Ägypten) arbeitendes Team ägyptischer und französischer Archäologen hat diese Woche mitgeteilt, daß sie einen Pharaonentempel freigelegt haben, der in die 27. Dynastie datiert.

Nachrichten durchblättern

Der 2500 Jahre alte Tempel liegt in der Nähe der antiken römischen Stadt Dosh und scheint nach Angaben der Archäologen dem Gott Osiris gewidmet zu sein. Aufgrund seiner Bauweise aus Lehmziegeln und nicht Stein stellt er eine Besonderheit da. Die Lehmziegelmauer sind noch 1,5m hoch erhalten und bilden ein Gebäude aus zwei Hallen. In Inneren des Tempels wurden annähernd 300 Bronzestatuen gefunden.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben