"Seht, welch' kostbares Erbe!"

 

21 ihrer Förderprojekte präsentiert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz vom 12. Oktober bis zum 16. November 2001 im Rathausfoyer in Mainz. Denkmale der verschiedensten Gattungen aus allen Bundesländern werden in einer Fotoausstellung vorgestellt.

Nachrichten durchblättern

Dabei wird der Bogen von der Wismarer Georgenkirche bis zum Schloß Monaise in Trier gespannt. Die Restaurierung aller vorgestellten Projekte wurde von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unterstützt.

Mit den in der Ausstellung gezeigten Beispielen will die Deutsche Stiftung Denkmalschutz auf die Vielfalt und Bedeutung unseres historischen Erbes aufmerksam machen und um Unterstützung werben. Seit ihrer Gründung hat die private Stiftung von über 100.000 Förderern inzwischen mehr als 100 Millionen Mark Spenden für die Bewahrung von Baudenkmalen erhalten. Die Stiftung konnte seit 1991 durch diese Spenden, erheblichen Mitteln der Fernsehlotterie GlücksSpirale und zeitweiligen Zuschüssen des Bundes über 2000 bedrohte Baudenkmale retten helfen, über 1.700 davon befinden sich in den östlichen Bundesländern.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben