Stadtforschung: Projekte des DAI - eine Posterausstellung

 

Jedes Jahr brechen Forscherteams des Deutschen Archäologischen Instituts zu arbeitsintensiven Kampagnen auf, um Städte vergangener Kulturen auszugraben und zu untersuchen. In einer Ausstellung vom 31.10. - 11.11.2001 im Foyer des Auswärtigen Amtes wird eine Auswahl von 57 Forschungsprojekten vorgestellt

Nachrichten durchblättern

, die sich entweder mit der Topographie und Struktur ganzer Städte und Siedlungen oder aber mit einzelnen Monumenten oder urbanen Teilbereichen unter städtebaulichen Fragestellungen beschäftigen.

Die Städte und Orte, die im Rahmen der 57 Forschungsprojekte untersucht werden, befinden sich sowohl in Deutschland, als auch in entfernten Ländern wie Peru, Sri Lanka, der Mongolei oder dem Jemen, der Schwerpunkt jedoch liegt auf den Ländern des Mittelmeerraums. Auf Postern mit großformatigen Fotos und Begleittexten präsentieren die Forscherinnen und Forscher ihre aktuellen Ergebnisse. Viele der vorgestellten Projekte wurden erst in den letzten ein oder zwei Jahren in Angriff genommen, während andere auf eine Laufzeit von bis zu zwanzig oder dreißig Jahren zurückblicken können. Entsprechend vielfältig und heterogen sind daher auch die einzelnen, auf den Postern dargestellten Projekte, Städte, Epochen und Fragestellungen. Die Abbildungen zeigen ausgedehnte Ruinen, faszinierende Fundstücke, aber auch die Schönheit der Landschaften, in denen die Wissenschaftler gemeinsam mit ihren ausländischen Kollegen arbeiten. Sie vermitteln zudem ein wenig von der Begeisterung der Ausgräber und Forscher über ihre Entdeckungen.

 

Weitere Informationen zur Ausstellung erhalten Sie in unserem Kalender.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben