»Schund oder Fund?«

SammlerForum im Landesmuseum Hannover

Am Sonntag, 14. November 2010 lädt das Landesmuseum Hannover fächerübergreifend zur professionellen Bestimmung mitgebrachter Objekte ein. Wissenschaftler aus fünf Bereichen nehmen Fundstücke von Besuchern unter die Lupe.

Nachrichten durchblättern

Von 11 bis 13 Uhr und von 14 bis 16 Uhr werden Gemälde, Skulpturen und Grafiken bis 1900 bestimmt. Auch archäologische Fundstücke aus dem Raum Niedersachsen werden in Beziehung zu früh- und vorgeschichtlichen Epochen gesetzt. Völkerkundliche Gegenstände (Ethnographica) sowie Souvenirs aus aller Welt werden länderspezifisch eingeordnet. Fossilien, Mineralien und Gesteine, mit Ausnahme von Edelsteinen,  werden ebenso bestimmt wie biologische Objekte. Zwar sind lebende Tiere von der Bestimmung ausgenommen, interessierte Besucher bekommen dafür aber Informationen und Beratung rund um den Artenschutz.Gegen Ende der Veranstaltung werden die Glanzstücke des Tages noch einmal vorgestellt.

Wertbestimmungen der Objekte und gutachterliche Expertisen sind aus rechtlichen Gründen leider nicht möglich.

Der Eintritt für das SammlerForum entspricht dem regulären Museumseintritt von 4 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben