Riesiges prähistorisches Hillfort in Yorkshire entdeckt

 

Im Norden von Yorkshire (GB) hat ein Archäologenteam von English Heritage ein eisenzeitliches Hillfort entdeckt, das mit einer Fläche von 16 Hektar zu den größten in England zu zählen ist. Die Anlage galt eigentlich als mittelalterlich, doch die diesjährigen Ausgrabungen machen eine Datierung um 400 v.Chr. wahrscheinlich.

Nachrichten durchblättern

 

Das Hillfort war mit einem 2 m tiefen Graben und einem 4 m hohen Holz-Erde-Wall umgeben. Die Länge dieser Konstruktion beträgt über 2 km und weist nur zwei Eingänge auf.

Alastair Oswald von English Heritage zu dem spektakulären Fund:

"Hillforts sind in Yorkshire kaum verbreitet, so waren wir völlig überrascht, als wir die riesigen Ausmaße erkannten. Es hat zwar immer wieder Gerüchte gegeben, daß solch ein Komplex existiert, doch wurde nie ein Suvrey unternommen, um dieser Frage nachzugehen. Wir haben keinerlei Siedlungsnachweise in der Anlage gefunden. Vielleicht handelt es sich um eine nur temporär aufgesuchte Fluchtburg oder es war eine gigantische Viehkoppel. Mit Sicherheit können wir jedoch sagen, daß ein solch großes Fort Unmengen an Holz und Arbeitskraft verschlungen hat."

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben