"Nautische Archäologie" an der Universität Marburg

Ab dem Wintersemester 2010/2011 wird an der Philipps-Universität Marburg "Nautische Archäologie" gelehrt. Vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) wurde eine Gastdozentenstelle bewilligt, die Prof. Ralph Pedersen einnehmen wird.

Nachrichten durchblättern

Ralph Pedersen, der am renommierten Institute of Nautical Archaeology (INA) der Texas A&M University promovierte, beschäftigt sich insbesondere mit der antiken Schiffahrt im östlichen Mittelmeer, dem Roten Meer und dem Persischen Golf. Er war u.a. an der Ausgrabung des berühmten bronzezeitlichen Schiffswracks von Uluburun beteiligt, dessen aufsehenerregende Funde vor einigen Jahren in einer Ausstellung im Bergbaumuseum Bochum zu sehen waren. Weitere Unterwasserausgrabungen- und forschungen unternahm er in Bahrain, Eritrea, Indien und Libanon.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben