Humboldt-Stipendiat an der Uni München

Erneut haben sich mehrere Humboldt-Stipendiaten für einen Forschungsaufenthalt an der Ludwig-Maximilians-Universität München entschieden, darunter auch der Altertumswissenschaftler Prof. De Angelis.

Nachrichten durchblättern

Professor Franco De Angelis von der University of British Columbia in Vancouver, Kanada, arbeitet als Gast im Historischen Seminar, Abteilung für Alte Geschichte bei Professor Martin Zimmermann, über das antike Sizilien. Er verfasst eine Geschichte Siziliens von der griechischen Kolonisation bis zum Beginn der hellenistischen Zeit (700 bis 300 v. Chr.). Dabei sollen die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen (Punier, Italiker, Griechen) berücksichtigt werden, um die regionalen Besonderheiten und die Diversität antiker Kulturen sichtbar zu machen. Neben schriftlichen Quellen bezieht er auch die archäologischen Hinterlassenschaften mit ein.

1996 wurde Franco De Angelis am Lincoln College der University of Oxford promoviert. Es folgten Stellen als Assistant Professor an den Universitäten Lethbridge, Calgary und Alberta. Seit 2005 ist er Associate Professor an der University of British Columbia, Department of Classical, Near Eastern and Religious Studies.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben