Ehrung für deutschen Epigraphiker

In feierlichem Rahmen wurde am 8. Juni 2009 an der Universität Córdoba Doktor Armin U. Stylow, ehemaliger wissenschaftlicher Referent für lateinische Epigraphik an der Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik des Deutschen Archäologischen Instituts, von namhaften spanischen und internationalen Altertumswissenschaftlern durch die Übergabe einer umfangreichen Festschrift geehrt.

Nachrichten durchblättern

A. Stylow hat sich im Laufe seiner langjährigen Tätigkeit als einer der weltweit führenden Kenner der lateinischen Inschriften der Pyrenäenhalbinsel grosse Verdienste um die epigraphische Forschung in Spanien und Portugal erworben. Insbesondere hat er sich als Herausgeber der Neuedition des spanischen Teils des Corpus Inscriptionum Latinarum, der vollständigen Sammlung aller über 23.000 lateinischen Inschriften von der Iberischen Halbinsel, verdient gemacht. Seine zahlreichen altertumswissenschaftlichen Forschungen und Beiträge vertieften unsere Kenntnis der Geschichte des römischen und westgotischen Hispanien in vielerlei Hinsicht. A. Stylow wird auch nach seiner Pensionierung seine wissenschaftlichen Projekte und insbesondere die Arbeit an der Neuedition des Corpus Inscriptionum Latinarum II zusammen mit Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Géza Alföldy, Prof. Dr. Marc Mayer Olivé und Prof. Dr. Juan Manuel Abascal Palazón fortführen. Seine Ehrung bezeugt die überragende Bedeutung dieses Projektes epigraphischer Grundlagenforschung für die spanisch-deutsche Zusammenarbeit im Bereich der Altertumswissenschaften.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben