Die Landschaft und die Religion - Internationales Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertu

Vom 4. bis zum 8. Mai 2005 findet in Stuttgart das neunte Internationale Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums statt.

Nachrichten durchblättern

Veranstalter ist die Abteilung Alte Geschichte des Historischen Instituts der Universität Stuttgart. Unter diesem Dachthema "Landschaft und Religion" sollen die vielschichtigen Wechselwirkungen zwischen geographischen und topographischen Gegebenheiten und religiösen Phänomenen vorgestellt und diskutiert werden.

Das Themenspektrum reicht von der kultischen Verehrung landschaftlicher und naturräumlicher Besonderheiten über geographische Phänomene in der antiken Mythologie bis hin zu topographischen Voraussetzungen einzelner Kulte und zu territorialen Aspekten von Religion. Unter den Referenten der interdisziplinär angelegten Veranstaltung sind Althistoriker, Archäologen, Geographen, Altphilologen und Kunsthistoriker.

Der Stuttgarter Historiker Prof. Eckart Olshausen wird zum Auftakt am 4. Mai um 14.00 Uhr eine Einführung in das Thema geben, bevor Holger Sonnabend (Stuttgart) das Thema "Erdbeben in Palästina und Syrien" oder Andreas Mehl (Halle) "Gestaltete Natur und Landschaft im antiken Götter- und Totenkult" behandeln wird.

Themen der weiteren Tage sind unter anderem Naturfaktoren und kultische Entwicklungen am Beispiel Olympias, die Entwicklung der Grabeskirche in Jerusalem vom Steinbruch zur Passionslandschaft, jüdisches Leben in Izmir, die Integration und Imitation landschaftlicher Elemente in griechischen Heiligtümern, Wasserläufe und ihre Gottheiten im griechischen Sizilien oder religiöse Zentren im Visier römischer Militärstrategie. Die Historiker der Uni Stuttgart veranstalten das Kolloquium in Zusammenarbeit mit der Ernst Kirsten Gesellschaft und mit Unterstützung der vhs Stuttgart.

Die interessierte Öffentlichkeit als Zuhörer sind zum Kolloquium und dem Festvortrag herzlich willkommen. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben.

Veranstaltungsort:

Theodor-Bäuerle-Saal der Volkshochschule Stuttgart

Rotebühlplatz 28

Info: Tel. 0711/121-3439

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Veranstalters: HIER KLICKEN

 

Quelle: Uni Stuttgart

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben