DFG Science TV 2.0

Film ab für Forschung: DFG Science TV ist zurück

Nach der erfolgreichen ersten Staffel dokumentieren ab dem 16. Juni 2009 wieder zehn ausgewählte Forscherteams bei DFG Science TV mehrere Monate lang ihre Arbeit mit der Kamera. Eines der Projekte erforscht die Gründe, warum die Menschen der Jungsteinzeit begannen, gigantische Grab- und Kultanlagen zu errichten.

Nachrichten durchblättern
DFG Science TV

In dreiminütigen Kurzfilmen erzählen die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vom Alltag - von Herausforderungen und Erfolgserlebnissen, aber auch von Hindernissen und Misserfolgen. Das Besondere: Sie halten dafür selbst die Kamera in der Hand. Die Produktion der Kurzfilme aus eigener Hand wirft einen ganz persönlichen Blick auf die Herangehens- und Arbeitsweise eines jeden Wissenschaftlers. Geforscht wird zu Lande und zu Wasser, in Deutschland, China oder Sibirien. Quer durch alle Wissenschaftsgebiete entstehen so zehn filmische Forschungstagebücher.

Mit dem Projekt will die DFG vor allem Jugendliche für die Wissenschaft begeistern und sie dazu motivieren, sich mit ihren Inhalten auseinanderzusetzen. Dabei setzt das Videoportal sein Motto „Weck den Forscher in Dir“ konsequent um und zeigt Wissenschaft zum Anfassen.

»DFG Science TV 2.0« hat komfortablere Funktionen und bietet mehr Hintergrundinformationen als bisher. Neben einem neueingerichteten RSS-Feed informiert ein projektbezogener Newsletter wöchentlich über Neuigkeiten auf der Seite. Und natürlich ist die Wissenschafts-Videothek auch mit Kanälen auf YouTube, Facebook und Twitter vertreten. Die aktuellen Videos des Projektes »Giganten der Steinzeit« finden Sie auch in unserer Mediathek.

###NEWS_VIDEO_1###

 

Auf dem World Media Festival in Hamburg wurde DFG Science TV im Mai 2009 in der Kategorie WebTV/Information für herausragende Medienkommunikation prämiert. Die Website erfüllte dabei nach Ansicht einer internationalen Jury aus Kommunikationsexperten die hohen Anforderungen an die Umsetzung, Kreativität und vor allem an die gelungene Ausrichtung auf die Zielgruppe. Damit wurde DFG Science TV unter rund 550 Bewerbungen aus 30 Nationen als preiswürdig ausgewählt. Bereits 2008 wurde die Website für den europaweit wichtigsten IPTV Award in der Kategorie "kreativstes Design" nominiert.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben