CINARCHEA - Archäologie im Film

Vom 22.-24. April 2010 findet in Kiel das 9. Internationale Archäologie-Film-Kunst-Festival statt. Die archäologischen Filmtage sind die einzige Veranstaltung dieser Art in Deutschland und Nordeuropa.

Nachrichten durchblättern
CINARCHEA 2010

Alle zwei Jahre versammeln sich die Freunde des archäologischen Films in Kiel. In diesem Jahr wird das wissenschaftlich fundierte, aber dennoch populär ausgerichtete Festival zum neunten Mal durchgeführt. Die Veranstaltung, die in einer Reihe mit anderen internationalen Filmfestivals steht, will einen Einblick in die Welt des archäologischen Films geben. Dabei sollen nicht nur die unterschiedlichen Bereiche archäologischer Forschung berücksichtigt werden, sondern auch die verschiedenen Film-Genres. So gibt es in der Kieler Kunsthalle neben Dokumentationen von Grabungs- und Forschungsprojekten auch computergenerierte Rekonstruktionen, Spielfilme, Trick- und Experimentalfilme aus 10 Ländern zu sehen (Übersicht der Filme der CINARCHEA 2010).

Höhepunkt und Abschluss des Festivals wird die Vergabe der (undotierten) Filmpreise sein, über die eine Fachjury aus Archäologen, Filmemachern, Publizisten und Veranstaltern anderer europäischer Archäologie-Film-Festivals entscheidet.

Für die Teilnahme wird um Anmeldung gebeten unter:
Förderverein CINARCHEA e.V., Breiter Weg 10, 24105 Kiel;
Tel. 0431 / 88 04 941
oder agfilm(at)email.uni-kiel.de

Weitere Informationen: www.cinarchea.com

Veranstaltungsprogramm der CINARCHEA 2010 (PDF)

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben