Auszeichnung für Katerina Harvati-Papatheodorou

Wissenschaftsgesellschaft "Association for the Advancement of Science" (AAAS) ehrt Tübinger Paläoanthropologin

Nachrichten durchblättern

Die AAAS hat die Tübinger Professoren Katerina Harvati-Papatheodorou vom Lehrstuhl für Bioarchäologie als "Fellow" ausgezeichnet. Mit dem Titel "Fellow" ehrt sie in diesem Jahr weltweit insgesamt 531 Mitglieder, die naturwissenschaftlich oder gesellschaftlich bedeutsame Anwendungen in besonderem Maße weiter entwickelt und verbreitet haben. Ziel der gemeinnützigen Organisation ist es, Naturwissenschaft und Technik zu fördern und innovative Entwicklungen voranzutreiben. Die AAAS ist zudem Herausgeberin der renommierten Fachzeitschrift Science.

Katerina Harvati-Papatheodorou wird für ihren Beitrag zur Paläoanthropologie ausgezeichnet, insbesondere im Hinblick auf die Entwicklung und weltweiten Verbreitung der 3D-Morphometrie. Diese Untersuchungsmethode ist ein bildgebendes Verfahren, das durch virtuelle Repräsentationen neue Analysemöglichkeiten für Skelette und Fossilien bietet. Sie kommt unter anderem bei der paläontologischen Forschung zu frühen Menschen zum Einsatz.

Bei der offiziellen Ehrung im Rahmen der Jahrestagung der AAAS in San Diego, Kalifornien, am 20. Februar 2010 werden die Fellows mit einer Urkunde und einer Ehrennadel ausgezeichnet.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben