Auf der Suche nach der Hammaburg - Archäologie Live

 

Seit Anfang Juli kann man für 18 Monate eine Ausgrabung in Hamburg "live" am Bildschirm verfolgen.

Nachrichten durchblättern

Auf der Suche nach der Hammaburg, Hamburgs "Keimzelle", gräbt das Helmsmuseum auf dem Hamburger Domplatz, direkt neben dem Pressehaus der Wochenzeitschrift "DIE ZEIT".

Die Redaktion der ZEIT hat dies zum Anlass genommen, die Ausgrabungen kontinuierlich auf einer eigenen Homepage zu begleiten. Eine Webkamera stellt regelmäßig Bilder ins Internet, täglich kann man sich im Tagebuch des Grabungsleiters Karsten Kablitz über den Fortgang der Arbeiten informieren und die Zeit-Redakteure berichten über Funde, Ergebnisse und Hintergründe der "Hammaburg - Grabung".

Zu finden ist die Live-Grabung unter:

http://blogg.zeit.de/hammaburg/

Kommentare (4)

  • Oliver
    Oliver
    am 14.07.2005
    Sehr interessante Sache !!!
    So etwas sollte es öfter geb, da kann man die Grabung gut verfolgen.
  • manuela
    manuela
    am 14.07.2005
    ganz der Meinung von Oliver. Diese Art der öffentlichkeitsarbeit sollte man anstreben. kommt den leihen und den profis letztendlich zu gute und man erfährt mehr aus dem Grabungsalltag.
  • egal
    egal
    am 21.07.2005
    Was bitte sind "leihen" ? Soll ich darunter "Laien" verstehen ?
  • Manfred Gruffke, 33719 Bielefeld
    Manfred Gruffke, 33719 Bielefeld
    am 05.08.2005
    Sehr gute Information. Bin sehr interessiert. Bitte weiter so! mfg.

Neuen Kommentar schreiben