»Archäologie in Deutschland« mit neuem Online-Auftritt

 

Der Stuttgarter Konrad Theiss Verlag hat die Internetpräsenz seiner Zeitschrift »Archäologie in Deutschland« Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.aid-magazin.de relauncht. Aus Anlass des 50-jährigen Verlagsjubiläums wurde die Site dem neuen Corporate Design angepasst und das Service-Angebot verbessert.

Nachrichten durchblättern

 

Der neue Online-Auftritt ist übersichtlicher und benutzerfreundlicher gestaltet. Der Besucher kann sich unkompliziert und schnell über den aktuellen Heftinhalt informieren und im Archiv Themen und Artikel älterer Ausgaben recherchieren. Einzel- oder Sonderhefte können jetzt direkt via Internet bestellt werden.

Auch der Servicebereich für den Leser wurde weiter ausgebaut. Aktuelle Nachrichten aus der Welt der Archäologie sowie detaillierte Informationen zu den AiD-Leserreisen ergänzen das Angebot.

Kommentare (4)

  • Hein Hans
    Hein Hans
    am 14.07.2006
    Bitte sagen Sie mir was "relauncht" auf Deutsch heißt und aus welcher verhunzten Sprache es kommt.
  • Uli
    Uli
    am 15.07.2006
    Was heisst bitte verhunzt???
  • Wimp
    Wimp
    am 15.07.2006
    "verhunzen"; umgangssprachlich für verderben, verschlechtern.
  • Poweruser
    Poweruser
    am 16.07.2006
    Meine Vorgänger sollten sich schämen - solche Kommentare sind nicht nur unwürdig, sondern sie werten die m.E. sehr gelungenen neuen Seiten von AID zu Unrecht ab. Wie dem auch sei, ich finde
    den "Relaunch" sehr gut gemacht.

Neuen Kommentar schreiben