Khuza - ein Mythos aus Sibirien

Im Jahre 1995 unternahm Klaus Heid die erste und bisher einzige Khuza-Expedition nach Sibirien. Auf der Insel Olkhon im Baikalsee entdeckte er die Spuren der sagenumwobenen Khuza-Kultur. Die vorliegene Site erschließt das faszinierende Weltbild der Khuza, die sich die Erde als Ring vorstellten und deren Leben von der Suche nach der fehlenden Mitte bestimmt war. Karl Banghard resümiert in seinen Anmerkungen: "Khuza ist überall". Sprache: deutsch

Status

Aufnahme in den Guide am 09.02.2007
Letzte Aktualisierung des Eintrags: 09.02.2007
Letzte Prüfung der URL: 12.04.2021
Status: neue Adresse (Umleitung)

Statistik

Seitenaufrufe Der Eintrag wurde bisher 366 mal angeklickt.
User-Wertung 7 von 10 Sternen
Der Eintrag wurde von 4 Besuchern bewertet und erzielte dabei eine durchschnittliche Wertung von 7.75 Punkten (bestmögliche Wertung: 10 Punkte).
Jetzt bewerten
Kommentare Zu diesem Eintrag wurde bisher 1 Kommentar abgegeben. Die Kommentatoren bewerteten den Eintrag mit durchschnittlich 5 von maximal 5 Punkten.
Jetzt einen Kommentar schreiben

Kategorien

Dieser Eintrag ist in folgenden Kategorien aufgelistet:

Kommentare zu diesem Eintrag

Eigenen Kommentar schreiben

Unsinn 5 von 5 Sternen

Völlig unwissenschaftlicher Beitrag

Alle Grundregeln wissenschaftlicher Arbeit bleiben unbeachtet. Keine brauchbare Fotodokumentation, die Zeichnungen sind nur unbrauchbares Geschmier, das jeder Archäologe in der Luft zerreisst. Keine wissenschaftliche Methodik. Bewertung des Eintrages mit 5, wobei ich davon ausgehe, das diese Note die unterste zu vergebende ist. Man beachte auch die Rezensionen in den Zeitungen. Künstler, bleib bei deinem Leisten!

Kommentar von: Dr Dr Kurzmann, 2007-02-12 21:44:53

Finden Sie diesen Kommentar hilfreich?