Der Tilly-Fund. Archäologie in Söldnerlagern des Dreißigjährigen Krieges.

Es waren wohl die Schlammmassen eines schweren Unwetters, die im Sommer 1622 Feldlager der Armee Tillys vor Heidelberg unter sich begruben. Dabei gingen große Mengen an Ausrüstungsgegenständen verloren, wie archäologische Untersuchungen gezeigt haben. Der so entstandene Fundkomplex gewährt einzigartige Einblicke in die Lebens- bzw. „Überlebensgemeinschaft“ eines Söldnerheeres zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Sprache: deutsch

Status

Aufnahme in den Guide am 29.09.2003
Letzte Aktualisierung des Eintrags: 31.08.2004
Letzte Prüfung der URL: 17.06.2024
Status: neue Adresse (Umleitung)

Statistik

Seitenaufrufe Der Eintrag wurde bisher 749 mal angeklickt.
User-Wertung 8 von 10 Sternen
Der Eintrag wurde von 8 Besuchern bewertet und erzielte dabei eine durchschnittliche Wertung von 8.88 Punkten (bestmögliche Wertung: 10 Punkte).
Jetzt bewerten
Kommentare Zu diesem Eintrag wurde bisher kein Kommentar abgegeben.
Jetzt einen Kommentar schreiben

Kategorien

Dieser Eintrag ist in folgenden Kategorien aufgelistet: