Institutionen

Das F. J. Dölger-Institut erforscht interdisziplinär den vielfältigen Prozess der Auseinandersetzung zwischen christlicher, jüdischer und paganer Antike und die damit einhergehende Transformation zur spätantiken Kultur bis in das 7. Jahrhundert. Im Mittelpunkt der Arbeit steht dabei die Publikation des »Reallexikons für Antike und Christentum« (RAC) und des »Jahrbuchs für Antike und Christentum« (JbAC).

Das als Verein organisierte »Freiburger Institut für Paläowissenschaftliche Studien« (F.I.P.S.) versteht sich als eine der Universität nahestehende Forschungseinrichtung, die besonders der interdisziplinären Wissenschaftsauffassung und Wissenschaftspraxis verbunden ist. Den wissenschaftlichen Schwerpunkt bilden die Paläowissenschaften wie die verschiedenen archäologischen Wissenschaften, Geologie, Paläontologie, Paläoanthropologie etc.. Die Homepage informiert über Forschungen, Publikationen und Strukturen des Institutes. Sprache: deutsch

Histara ist die kunstgeschichtlich-archäologische Abteilung der »l'École pratique des Hautes Études« (EPHE) in Paris, eine der sogenannten Grande écoles. Die Webseite informiert über die Arbeit der Institution. Sprache: französisch

Homepage des an der Universität Wien angesiedelten Institutes. Die Seiten informieren über die Aktivitäten und Forschungsprojekte. Sprache: deutsch

Gemeinsame Internetplattform der Ende 2013 an der Universität Mainz zu einem Institut zusammengeschlossenen Fächer Ägyptologie, Altorientalische Philologie, Klassische Archäologie, Klassische Philologie, Paradigma Alte Welt, Vorderasiatische Archäologie sowie Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie. Sprache: deutsch

Die europäische Arbeitsgruppe »instrumentum« befasst sich mit der Erforschung des Handwerks und der handwerklichen Produktion von der Eisenzeit über die griechisch-römische Antike bis zum Mittelalter. Die Webseite informiert über die Organisation und Struktur der Arbeitsgruppe, sowie über deren Publikationen. Sprachen: englisch, französisch

Hauptzielrichtung der an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften angesiedelten Kommission ist die epigraphische, aber ebenso die altertumskundliche, archäologische und historische Erforschung des antiken Kleinasien. Die Seiten informieren über die Geschichte, Arbeitsgebiete und die Forschungsprojekte der Institution. Sprache: deutsch

Das von einer Stiftung getragene und in Basel (CH) ansässige Forschungsinstitut konzentriert seine wissenschaftliche Tätigkeit auf die Militärgeschichte der Römischen Kaiserzeit. Die Homepage beinhaltet neben Beschreibungen der Forschungsprojekte, Angaben zu den Schriften und Publikationsreihen sowie den Mitarbeitern und Strukturen der Institution. Sprachen: deutsch, englisch

Auf der Homepage des MFA finden sich neben kurzen Darstellungen der Geschichte des Hauses, das zu den vier größten Abgussmuseen in Deutschland zählt, Informationen zur Programmatik und den Forschungprojekten des Museums.

Das von den Norwegischen Universitäten Bergen, Oslo, Tromsø und Trondheim getragene Institut mit Sitz in Athen hat seinen Forschungsschwerpunkt in den Altertumswissenschaften und der Kulturgeschichte. Sprachen: englisch, norwegisch