Kommentare zum Eintrag

Im Afar-Dreieck in Äthiopien stießen Forscher um Donald Johanson im Jahr 1974 auf 3,2 Millionen Jahre alte Fossilien einer vormenschlichen Art, die den Namen Australopithecus afarensis erhielt. Das Individuum, zu dem diese Überreste gehörten, wurde von den Forschern Lucy genannt. Die Dame ist seitdem die prominenteste Vertreterin ihrer Art. Mittlerweile sind von mehr als dreihundert Individuen des Australopithecus afarensis, der vor drei bis vier Millionen Jahren gelebt hat, Fossilien geborgen worden. Artikel aus FAZ vom 22.7.05. Sprache: deutsch

Interessant! 5 von 5 Sternen

Manchmal habe ich den Eindruck, daß sich einige Wissenschaftler sehr schwer tun damit wenn es um die Leistungen unserer Vorfahren geht! Ob "Lucy" schon gehen konnte oder ob sie nur auf den Bäume saß, was für eine Frage!
Ich habe mir 1998 die wunderbare Ausstellung 4 Millionen Jahre Mensch angesehen und dachte diese Fragen ob menschliches Knie ja oder nein wäre bereits geklärt?

Kommentar von: Michaela, Aug 12 2005 12:00AM

0 von 25 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich
Finden Sie diesen Kommentar hilfreich?