Reiss-Engelhorn-Museen verzeichnen 2008 einen neuen Besucherrekord

Die Sonderausstellungen und die ständigen Sammlungen ziehen

über 330.000 Besucher an.

Nachrichten durchblättern

Mit einer Gesamtzahl von 330.172 Besuchern (davon knapp 260.000 Besucher in den Sonderausstellungen) verzeichnen die Reiss- Engelhorn-Museen (rem) für das Jahr 2008 einen neuen Besucherrekord. Damit konnte das Vorjahresergebnis, das bislang das beste in der Geschichte der rem war, nochmals um fast 10.000 Besucher übertroffen werden. „Die steigenden Zahlen bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind, die großen Ausstellungen in Mannheim als überregional bedeutende kulturtouristische Anziehungspunkte zu etablieren“, so der leitende Direktor der Reiss- Engelhorn-Museen, Prof. Alfried Wieczorek zum Besuchererfolg. Besonders erfreulich für die Museen ist das Besucherinteresse an den Veranstaltungen und den ständigen Sammlungen der Ausstellungshäuser Museum Zeughaus, Museum Weltkulturen und Museum Schillerhaus. Rund 22 Prozent der Gesamtbesucherzahl sahen die kunst- und kulturgeschichtlichen sowie archäologischen Ausstellungsbereiche.

Ein abwechslungsreiches Ausstellungsprogramm bieten die Reiss-Engelhorn- Museen ihren Besuchern auch in diesem Jahr. Ab März 2009 zeigt die Schau „EVET – JA, ICH WILL“ Hochzeitskultur und Mode von 1800 bis heute in Deutschland und der Türkei. Das Ausstellungshighlight „ALEXANDER DER GROSSE und die Öffnung der Welt“ (ab Oktober 2009) folgt dem makedonischen König Alexander auf seinem legendären Feldzug durch das Persische Reich bis nach Zentralasien und führt dem Besucher die dadurch ausgelösten kulturellen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umbrüche vor Augen. Mit der Ausstellung FUNDSACHE LUTHER des Landesmuseums für Vorgeschichte Halle (Saale) holen die Reiss- Engelhorn-Museen von Mai bis November 2009 die erfolgreiche archäologische Ausstellung, die sich auf detektivische Spurensuche nach dem Alltagsleben des Reformators begibt, nach Mannheim.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben