Preis für studentisches Engagement

Der diesjährige Preis für Studentisches Engagement, der zusammen mit dem Lehrpreis der Universität Tübingen verliehen wird, geht an die Organisatoren der Tübinger Schlosstagung.

Nachrichten durchblättern
Schlosstagung Tübingen

Die Tübinger Schlosstagung, die erstmals im Juli 2012 stattfand, wird ehrenamtlich von Studierenden organisiert und durchgeführt. Ihr Grundkonzept basiert auf der Idee, anhand konkreter Fragestellungen die jeweiligen Arbeitsfelder der auf dem Schloss vertretenen Fächer zu beleuchten: die Empirische Kulturwissenschaft, das Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, die Klassische Archäologie, das Institut für Kulturen des Alten Orients und die Abteilung für Ethnologie des Asien Orient Instituts. Ziel der Tagung ist es nicht nur, Einblicke in die Tätigkeiten der "Schlossnachbarn" zu geben, sondern auch den Austausch sowohl zwischen Studierenden und Lehrenden als auch zwischen den Instituten zu fördern und auszubauen. Für dieses Engagement erhalten die Organisatoren in diesem Jahr den Sonderpreis für Studierende.

Der Lehrpreis 2013 geht an Juniordozent Dr. Peter Sirsch vom Institut für Anorganische Chemie.

Kommentare (1)

Neuen Kommentar schreiben