Neandertaler-Skelett erstmals vollständig in Blaubeuren ausgestellt

Bis zum 30. Oktober zeigt das Urgeschichtliche Museum Blaubeuren in der Ausstellung "Zu Gast: Der Neandertaler" das Skelett des ersten entdeckten Neandertalers.

Nachrichten durchblättern

Das 42.000 Jahre alte Skelett, eine Leihgabe des Rheinischen Landesmuseums Bonn, ist nun erstmals komplett in Süddeutschland zu bewundern.

Seit 1991 wird das Neandertaler-Skelett im Rahmen eines Forschungsprojektes mit modernen Methoden umfassend neu untersucht. Insgesamt sind über 20 internationale Wissenschaftler aus mehreren Instituten beteiligt, darunter Genetiker und Anthropologen.

Derzeit wird in einer Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie in Leipzig der Speiseplan des Neandertalers untersucht: Über die Mengenverhältnisse bestimmter Stickstoff- und Kohlenstoff-Isotope wollen die Forscher herausfinden, ob die Urmenschen aus dem Neandertal sich überwiegend von Fleisch ernährten oder ob sie pflanzliche Nahrung, möglicherweise aber auch Fisch bevorzugten.

 

Weitere Informationen zum Ausstellungsort finden Sie hier in unserem Kalender.

Kommentare (1)

Neuen Kommentar schreiben