Läufer für historischen Botenlauf gesucht

Frank Hülsemann von der Deutschen Sporthochschule Köln hat bereits einige außergewöhnliche Expeditionen unternommen. Jetzt hat er ein neues Experiment vor Augen: eine mittelalterliche Expedition auf den Spuren der Fußboten.

Nachrichten durchblättern
Frank Hülsemann und Markus de Marées als hochmittelalterliche Boten (© Sporthochschule Köln)
Frank Hülsemann und Markus de Marées als hochmittelalterliche Boten (© Sporthochschule Köln)

Mit dem Mountainbike den höchsten Vulkan der Erde erklimmen, zu Fuß durch die trockenste Wüste der Welt, ohne Geld 2500 km durch Deutschland radeln und nur von Flaschenpfand leben: Das und mehr hat Hülsemann bereits erfolgreich erprobt. Er organisierte bereits in der Vergangenheit Laufexpeditionen mit historischem Hintergrund: ein Staffellauf quer durch Südamerika auf den Spuren der Botenläufer der Inka und ein Staffellauf durch Italien um zu prüfen, ob es möglich gewesen sein kann Kaiser Nero Eis aus den Alpen für seine kalten Getränke zu liefern.

Gemeinsam mit Sporthochschul-Kollege Markus de Marées und zwei weiteren Teammitgliedern will er nun in authentischer mittelalterlicher Gewandung eine 1600 km lange Strecke innerhalb eines historisch überlieferten Zeitraumes zu Fuß zurück legen. Die Strecke verläuft durch Italien, die Schweiz und durch Deutschland. Hintergrund sind Überlieferungen nach denen im Hochmittelalter entsprechende Strecken von Fußboten regelmäßig zurückgelegt worden sind. Ziel der Expedition ist es zu zeigen, dass solche Strecken mit rekonstruierter Ausrüstung und unter (soweit möglich) nachgestellten Lebensbedingungen auch wirklich zu bewältigen sind. Neben authentischer Wegführung und Bekleidung werden auch Verpflegung und Übernachtungen den mittelalterlichen Bedingungen nachgestellt.

Zur Verstärkung der „Expedition Mittelalter“ suchen die beiden Sportwissenschaftler männliche Teamkollegen (ab 20 Jahren). Diese sollten gut ausdauertrainierte Läufer, Geher oder Wanderer sein und Tagesetappen zwischen 50 und 60 km zurück legen können. Der Zeitraum der Expedition liegt im Dezember 2011/Januar 2012. Neben Teamfähigkeit, guter körperlicher Verfassung und Erfahrung im Ausdauerbereich ist der Wille in das Leben vor 1000 Jahren einzutauchen Vorraussetzung. Das Projekt wird von allen Teilnehmern zusammen finanziert und organisiert, eine Einbindung von Sponsoren ist angestrebt, kann aber derzeit nicht garantiert werden.

Ausdauersport- und/oder Geschichtsinteressierte können sich für das Begleitteam bewerben. Den Begleitern bietet sich die Möglichkeit an kürzeren Etappen aktiv teilzunehmen und Eindrücke vom mittelalterlichen Leben zu erhalten. Aufgabe des Begleitteams wird hauptsächlich die Versorgung der Läufer sowie die Organisation der Übernachtungsstellen sein.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben