Internationales Kolloquium: Migration in der antiken Welt

Internationales Kolloquium: Migration in der antiken Welt

 

Unter dem Motto "Troianer sind wir gewesen" - Migration in der antiken Welt werden vom 8. bis 12. Mai Historiker, Archäologen, Geographen, Altphilologen und Philosophen aus Italien, Österreich, der Schweiz, Russland und Deutschland zum achten "Internationalen Kolloquium zur Historischen Geographie des Altertums" an der Universität Stuttgart erwartet.

Nachrichten durchblättern

In diesem Jahr bildet nach Kolloquien zu den Themen Naturkatastrophen (1999) und Verkehr (1996) die Migration in der antiken Welt den Rahmen des Kolloquiums, das auch den Bezug zu aktuellen Migrationsbewegungen herstellen will.

Die etwa 40 Referenten werden Ursachen, Rahmenbedingungen und Auswirkungen antiker Migrationsformen analysieren und dabei aufgrund der Vielschichtigkeit (nicht nur) antiker Wanderungsbewegungen einzelne Migrationsformen vergleichend betrachten. Die vergleichende Perspektive soll dazu beitragen, über das jeweilige Einzelphänomen hinaus Merkmale der in allen Epochen bis heute zu beobachtenden Wanderungsbewegungen herauszuarbeiten. Die Vorträge werden anschließend in der Reihe "Geographica Historica" des Steiner-Verlags in Stuttgart publiziert.

Interessierte aus der Öffentlichkeit sind als Zuhörer willkommen; es wird keine Tagungsgebühr erhoben.

Am Freitag, den 10. Mai um 20.00 Uhr findet innerhalb des Kolloquiums ein öffentlicher Festvortrag von Prof. Folker Reichert im Stuttgarter Rathaus (Rathausplatz) statt: "Wanderer, kommst Du nach Troia. Mittelalterliche Reisende auf den Spuren Homers".

Weitere Informationen am Historischen Institut unter Tel. 0711/121-3439, -3440, Fax 0711/121-3154

Zeit: 8. bis 12. Mai, jeweils 9.30 bis ca. 17.00 Uhr

Beginn am 8. Mai um 14.00 Uhr

Ort:

Internationales Begegnungszentrum der Universität Stuttgart

Vaihingen

Robert-Leicht-Str. 161

Tagungstelefon: 0711/685-6699, Fax 0711/6772515

Mehr Informationen finden Sie in unserem Kalender.

 

Quelle: Uni Stuttgart

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben