Hochkultur der Maya muss vordatiert werden

 

Aufgrund neuer Funde in Guatemala muss die Hochkultur der Maya vordatiert werden.

Nachrichten durchblättern

In einem von der NATIONAL GEOGRAPHIC Society geförderten Forschungsprojekt hat der Wissenschaftler Francisco Estrada-Belli eine große Siedlung in einem Gebiet entdeckt, das der vorklassischen Epoche der Maya zugeordnet wird.

Der Fund monumentaler Masken und kunstvoll gestalteter Ritualgegenstände sowie die Ergebnisse der Kartierung der Siedlung Cival bestätigten jetzt die Annahme, dass diese Siedlung weit mehr als nur eine unbedeutende Provinz war. Bereits vor über 2000 Jahren war hier eine komplexe Symbolsprache verbreitet, es gab Könige, Paläste und Begräbnisse - alles Merkmale, die bislang nur der Zeit der klassischen Maya (von 250 bis 900 n.Chr.) zugeordnet wurden.

"Ich glaube, dass Cival eine der größten Städte in der Zeit der vorklassischen Maya gewesen ist, die am Höhepunkt ihrer Entwicklung möglicherweise bis zu 10.000 Einwohner zählte", sagt Estrada-Belli, der die Forschungen leitet. Er hält fest: "Vorklassisch ist eine Fehlbezeichnung." Die Ausgrabungen zeigten, dass die Kultur der vorklassischen Maya und jene der später lebenden klassischen Maya sehr ähnlich und nahezu gleichwertig waren.

 

Quelle: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

 

Kommentare (9)

  • am 08.05.2004
    Könnte es möglich sein, dass es gar keine Maja sind, sondern ein anderes Volk?
  • Hans Wilhelm Daehnhardt
    Hans Wilhelm Daehnhardt
    am 09.05.2004
    Das würde bedeuten, dass die These von der Wanderung der Maya aus dem Hochland in Guatemala nach Yucatan bereits früher angebrochen ist als man bisher angenommen hat. Hat man keine Hieriglyphen gefunden? Aus der Nachricht geht es nicht hervor.
  • am 10.05.2004
    interessant
  • koribo2
    koribo2
    am 21.12.2004
    kann es sein das die maja ledigtlich nur verstekt im jungel oder anderen großen wäldern lebten da sie die sterne verärten
  • Julia Ehrhardt
    Julia Ehrhardt
    am 02.02.2005
    Ja seh ich genauso hahah
  • blub
    blub
    am 01.06.2007
    als maya wurden verschiedene indianerstämme bezeichnet. ihre zeit begann. die zeit, in der die maya lebten war 2000v.chr. bis 900n.chr. die maya hatte ihrer zeit die höchsantwickelte kultur aller völker!! sogar die ägypter kamen nach den maya...die maya-hieroglyphen sind zu finden auf den steinstelen, die sie gestaltet haben zur erbauung neuer tempel. diese sind aber von der zeit meist so hingerichtet , dass man sie nicht mehr entziffern kann.
  • blub
    blub
    am 01.06.2007
    nein sie lebten nicht deswegen im wald! sie lebten dort, weil es gewässer gab, die es zu bafahren galt und weil dort eine vielzahl der nahrungen vorhanden waren. auch bag das tiefland des heute genannten mexiko vieler seulcher wälder!!! die maya glaubten nicht an sterne!!!sie glaubten an einen gott, der , wie im griechischen auch, über mehrere andere götter herrschte. sein name war hunabku
  • chris
    chris
    am 02.05.2009
    hallo,

    ich befasse mich mit namen von mayas ich brauch informationen und vielleicht einen experten. ich bin auf etwas gestoßen was ich hier nicht sagen will. es ist auf jedenfall sehr wichtig!!!
  • cakmak
    cakmak
    am 18.05.2009
    in meinen sicht,maya sind meister der zeit.

Neuen Kommentar schreiben