Geschichte aus der "Kiste"

Parallel zur Ausstellung "Dresden 8000. Eine archäologische Zeitreise" im Landesmuseum für Vorgeschichte in Dresden hat das Team der Museumspädagogik einen Koffer zur Geschichte Dresdens im Mittelalter konzipiert.

Nachrichten durchblättern

 

Eine Materialsammlung von Originalfunden und Repliken vom Dresdner Altmarkt ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen eines Museums. Die bisher unnahbaren Ausstellungsstücke werden aus den Vitrinen hervorgeholt und in vier Themenschwerpunkten den Schülern zugänglich gemacht, um sie auch in ihrem geschichtlichen Bezug zu erklären.

Mit Hilfe dieses Unterrichtsmittels sollen die Schüler Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes "be-greifen". Archäologische Funde, historische Pläne, Bilder und Texte vermitteln ein Bild von den Lebensverhältnissen der Menschen in einer mittelalterlichen Stadt und ermöglichen Vergleiche mit unserer Zeit.

Zugleich wird deutlich, aus welchen Quellen die Wissenschaft ihre geschichtlichen Kenntnisse bezieht: nicht nur aus prächtigen Urkunden, sonder sehr häufig aus wenig prächtigen Orten wie Abfallgruben und Latrinen.

Zur Webseite des Museums

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben