Eröffnung des internationalen Magister-Studiengangs Kultur und Management

Eröffnung des internationalen Magister-Studiengangs Kultur und Management Dresden/Görlitz der TU Dresden und des Instituts für kulturelle Infrastruktur Sachsen, in Kooperation mit der Hochschule Zittau/Görlitz und den Universitäten Prag, Krakau, Debrecen, Timisoara,Napoli und Riga unter Schirmherrschaft der UNESCO.

Nachrichten durchblättern

 

In einer feierlichen Einführungsveranstaltung wird der neue weiterführende zweijährige Magisterstudiengang an der TU Dresden am 18. APRIL, 10 Uhr, im UNESCO-Haus Klingewalde (Görlitz)eröffnet, an dem Ort, an dem auch überwiegend das erste praxisorientierte Studienjahr stattfinden wird. Das zweite akademische Vertiefungsjahr wird vollständig an der TU Dresden absolviert werden.

Die Eröffnung am 18. April bildet den Auftakt für eine Propädeutikumswoche, in der die Studierenden aus über einem halben Dutzend Ländern Europas in Besuchen von Kultureinrichtungen und in Gesprächen mit deren Akteuren in die spezifische Problematik des Kulturmanagements eingeführt werden.

Der Magisterstudiengang Kultur und Management wird von der Bund-Länder-Kommission finanziert. Die Studentinnen und Studenten verfügen über einen erfolgreichen Abschluss eines "Bakkalaureus Artium" oder über eine vergleichbare Qualifikation. Der Studiengang führt in vier Semestern zur Erlangung des akademischen Grades "Magister Artium (M.A.) / Master of Arts in Cultural Administration". Angestrebt ist, dass etwa 50 Prozent der Studierenden aus dem Ausland, besonders aus den Nachbarländern Mittel- und Osteuropas, kommen. Der Studiengang strebt eine Berufsbefähigung in den Feldern Kulturpolitik, Leitende Kulturverwaltung, Projektmanagement an.

Durch das Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen haben die Studenten Zugang zum Europäischen Netzwerk von Kulturmanagement-Studiengängen (Prag, Krakau, Napoli etc.) und zu einem Netz von 180 Praktikumseinrichtungen auf fünf Kontinenten.

Für einzelne Interessentinnen und Interessenten besteht noch die Möglichkeit sich bis Ende Mai beim Lehrstuhl von Prof. Dr. Rehberg zu bewerben.

Informationen bei:

Technische Universität Dresden

Institut für Soziologie

Prof. Dr. Karl-Siegbert Rehberg

01062 Dresden

Tel.: 0351/463.2887

rehberg(at)mailbox.tu-dresden.de

sowie beim

Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen

Dr. Patrick Ostermann

Klingewalde 40

02828 Görlitz

Tel.: 03581/4209426

ostermann(at)gmx.li

Quelle: TU Dresden (idw)

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben