Die Lehmziegel-Stadtmauer von Hattusa. Ein Experiment als Buch

In den Jahren 2003 bis 2005 hat das Deutsche Archäologische Institut in Hattusa/Boğazköy einen Abschnitt der spätbronzezeitlichen Lehmziegel-Stadtmauer rekonstruiert. Die Dokumentation dieser Arbeiten ist nun als Publikation erschienen.

Nachrichten durchblättern

Die Finanzierung dieses weltweit einmaligen Projekts ist von JT International übernommen worden. Im Sinne der experimentellen Archäologie wurde versucht, möglichst mit den Materialien, die auch den Hethitern zur Verfügung standen, zu bauen. Außerdem wurden alle Schritte des Baus genau dokumentiert, um eine Vorstellung vom Aufwand für eine solche Anlage zu bekommen - wieviel Material wurde gebraucht, wie viele Arbeitskräfte waren im Einsatz und welche Zeitspannen waren nötig, um bestimmte Aufgaben zu erledigen.

Das jetzt vorliegende Buch, das den Untertitel "Bericht über eine Rekonstruktion" trägt, ist das Ergebnis dieser Dokumentation. Von der Herstellung der ersten Lehmziegel bis zur Einweihung des Bauwerks sind alle Schritte detailliert beschrieben und mit zahlreichen Abbildungen dargestellt.

Die Lehmziegel-Mauer von Hattuşa. Bericht über eine Rekonstruktion

Jürgen Seeher
Istanbul 2007
ISBN 978-975-807-194-4

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben