Deutsches Unternehmen will Steinfiguren auf den Osterinseln retten

 

Die mythischen Steinfiguren auf der Osterinsel sind vom Verfall bedroht. Ein deutsches Restaurierungsunternehmen soll nun das Weltkulturerbe der Unesco retten.

Nachrichten durchblättern

Das berichtet das Wissensmagazin NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND in der Juni-Ausgabe.

Gesteinsminerale werden eigentlich von Siliziumverbindungen zusammengehalten, die wie ein natürlicher Klebstoff wirken. Extreme Wetterlagen, wie sie auf der Osterinsel herrschen, zerstören allerdings dieses natürliche Bindemittel, so dass der Stein zerfällt.

Das Berliner Unternehmen hat jetzt ein neues Konservierungsverfahren entwickelt, mit dem die berühmten Giganten aus Stein auf natürliche Weise erhalten werden können. Dafür werden die Figuren mit einer der Siziliumverbindung chemisch gleichartigen Substanz getränkt und aus dem Innern des Steins wieder aufgebaut. Noch fehlt den Berlinern allerdings ein Sponsor, der die Konservierung finanziell unterstützt.

 

Quelle: National Geographic Deutschland

Kommentare (6)

  • Christien
    Christien
    am 04.06.2004
    Ich finde es gut das die Figuren gerettet werden sollen weil sie ein wichtiges Kulturgut sind.
  • A. Gerwing
    A. Gerwing
    am 09.06.2004
    Das ist eine gute Idee,
    ausserdem waere es schoen wenn
    sich Sponsoren melden wuerden
    die wirklich Interesse daran haben
    mehr Licht in das Raetsel der
    Osterinsel zu bringen.Einige
    Osterinsulaner haben Ideen und
    Konzepte, brauchen aber finanzielle und fachliche Hilfe.
    Ich denke das auf der Osterinsel weit mehr verborgen ist als alle bisherigen Forscher glaubten
    und das die Loesung sehr wichtig ist fuer die Menscheit.
    Woher kommen wir und wohin gehen wir?

    Gruss
    Aloys Gerwing
  • klaudia63
    klaudia63
    am 19.06.2004
    das ist eine superidee.
  • Alfred
    Alfred
    am 06.07.2004
    Endlich ! Das war schon längst überfällig!
  • Frank
    Frank
    am 30.01.2006
    Also, ich finde es auch toll, dass man diese tollen Kunstwerke retten will. Ich hab letztens ne Doku darüber im Fernsehn gesehen und ich finde diese ganze Kultur und Geschichte der Osterinseln richtig bemerkenswert^^
  • Josef Schmid
    Josef Schmid
    am 28.07.2012
    leider ist bis jetzt nichts geschehen !! die vorgeschlagene Konservierungsmethode ist schon 1988 an einer Statue (Ahu Akapu, Westküste) angewandt worden, im Zusammenhang der Vorbereitungen für die Ausstellung "1500 Jahre Kultur Osterinsel" im Senkenbergmuseum/Frankfurt. Die Zerstörung der Statuen durch Witterungseinflüsse, unkontrollierter Turismus, freilaufendes Vieh (Pferde und Kühe) ist besorgniserregend.

Neuen Kommentar schreiben