Ausschreibung des Friedrich-Lisch-Denkmalpreises 2010

Noch bis zum 31. Mai 2010 können Auszeichnungsvorschläge einschließlich Begründungen für den Friedrich-Lisch-Denkmalpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern eingereicht werden.

Nachrichten durchblättern
Website LDA MVP

Der Preisträger des vergangenen Jahres 2009 war der Bodendenkmalpfleger Dr. Ulrich Schoknecht aus Waren. Der Preis für Kinder und Jugendlichen "Denk mal!" ging 2009 an die Initiative "Kinderdomführer in Greifswald".

Der Friedrich-Lisch-Denkmalpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern kann vergeben werden für:

  • vorbildliche Leistungen zur Rettung und zur Erhaltung von Bau- und Kunstdenkmalen oder von archäologischen Denkmalen in Mecklenburg-Vorpommern
  • die überzeugende Verbreitung des Denkmalpflegegedankens in der Öffentlichkeit
  • hervorragende wissenschaftliche Leistungen zur Theorie und Praxis der Denkmalpflege
  • die Nutzung traditioneller oder innovativer Handwerkstechniken oder
  • langjähriges herausragendes Wirken auf dem Gebiet der Bau- und Kunstdenkmalpflege oder der archäologischen Denkmalpflege.

Der Kinder- und Jugendpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern "Denk mal!" kann vergeben werden für:

  • vorbildliche Initiativen von Kindern und Jugendlichen zur Rettung und zur Erhaltung von Boden-, Bau- und Kunstdenkmalen in Mecklenburg-Vorpommern oder die überzeugende Verbreitung des Denkmalpflegegedankens in der Öffentlichkeit
  • vorbildliche Initiativen für Kinder und Jugendliche zur Vermittlung des Verständnisses und der Einsicht für die Notwendigkeit der Bewahrung des kulturellen Erbes und die Einbindung der Kinder und Jugendlichen in die Rettung und den Erhalt von Boden-, Bau- und Kunstdenkmalen in Mecklenburg-Vorpommern.

Der Denkmalpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist mit 4.500 Euro, der Kinder- und Jugendpreis mit 500 Euro dotiert.

Die Bewertung der eingehenden Bewerbungen oder Vorschläge erfolgt durch eine Fachkommission. Die Preisverleihung wird am 12.09.2010 anlässlich des Tages des offenen Denkmals erfolgen. Vorschlagsberechtigt sind Vereine, Verbände, Institutionen, staatliche und kommunale Verwaltungen sowie Einzelpersonen. Eigenbewerbungen sind unzulässig.

Die Vorschläge können an folgende Adresse eingerieht werden:

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Werderstraße 124
19055 Schwerin
Fax: 0385 588-7082
Email: poststelle(at)bm.mv-regierung.de

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben