„Ägyptens versunkene Schätze“ im Martin-Gropius-Bau

Erstmals werden in der Ausstellung „Ägyptens versunkene Schätze“ im Martin-Gropius-Bau in Berlin zahlreiche Funde präsentiert, die bei den Unterwasserexpeditionen des Archäologen Franck Goddio vor der ägyptischen Mittelmeerküste geborgen wurden.

Nachrichten durchblättern

Circa 500 Artefakte liefern in der Ausstellung vom 13. Mai bis zum 4. September 2006 Erkenntnisse über 1.500 Jahre ägyptischer Geschichte.

Goddio und sein Team haben seit Mitte der 90er Jahre in Kooperation mit dem Supreme Council of Antiquities in Ägypten so sagenumwobene Orte wie den antiken Hafen von Alexandria mit Teilen des Königsviertels, die verloren geglaubte Stadt Herakleion und Teile der Stadt Kanopus wiederentdeckt. Diese einstigen Zentren am Mittelmeer traf alle das gleiche Schicksal, mehrere Naturkatastrophen liesen sie im Meer versinken.

Neben den Funden bietet die Ausstellung Einblicke in die Geheimnisse der Unterwasserwelt und die damit verbundene abenteuerliche und faszinierende Arbeit der Unterwasserarchäologie. Beteiligt an den Forschungsarbeiten ist das der Universität Oxford angegliederte Oxford Centre for Maritime Archaeology, das während der Ausstellung ein wissenschaftliches Symposium in Berlin durchführen wird.

 

Kommentare (4)

  • Johannes Hampel
    Johannes Hampel
    am 05.05.2006
    In der Nacht vom 7. auf den 8. Mai 2006 wird Franck Goddio in der ZDF-Sendung nachtstudio "Im Bann der Pharaonen" teilnehmen. Beginn 00.45 Uhr
  • U.Franke
    U.Franke
    am 08.05.2006
    Warum so spät?
  • Archaeo Loge
    Archaeo Loge
    am 08.05.2006
    Danke fuer den Hinweis. Haette die Sendung sonst fast verpasst. Leider sind 60min immer zu wenig, bei den spannenden Themen und vielen Gaesten. Der Simultan-Dolmetscher war auch wieder klasse ;-)
  • Johannes Hampel
    Johannes Hampel
    am 13.06.2006
    Zum Video-Download dieser Sendung gelangt man über folgenden Link:

    Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.simultandolmetscher-berlin.de/9281.html

Neuen Kommentar schreiben