Stefan Mäder

Dr. Stefan Mäder


Riegel
Deutschland

Stefan Mäder hat 3 Artikel bei Archäologie Online veröffentlicht
Pilze, Paranüsse, Teewärmer und eine Schattenseite des Mondes
Haben mittelalterliche Schwertknäufe eine größere Aussage als bisher angenommen? Die bisher erstellten Systeme zur Typisierung von Schwertern und Knäufen zwischen dem ausgehenden 9. und dem frühen 16. Jahrhundert beruhen auf Gliederungen nach formenkundlichen und metrischen Gesichtspunkten. Bislang wurde noch kein Versuch unternommen, die einzelnen Formen unter dem Gesichtspunkt ihrer ursprünglichen Bedeutung zu untersuchen. Stefan Mäder stellt Überlegungen an, ob es sich bei diesen Verzierungen nicht um astronomische Darstellungen handelt: Abbildungen des Mondes in seinen verschiedenen Sichtbarkeiten und Phasen.
12.10.2007
EuropaMittelalterKunstArchäoastronomie
Lesen
Scott´s »Talisman«, Damastsalat und Nanodraht
Seit Wochen stürmt das gelüftete Damastgeheimnis durch die Medien. Stefan Mäder hat den Forschungsbericht kritisch unter die Lupe genommen, denn wo Damast drauf steht, muß nicht Damast drin sein.
01.12.2006
FrühgeschichteTechnologieWaffen & Werkzeuge
Lesen
Mado wo akeru - Ein Fenster öffnen
Material- und technikgeschichtliche Fragen versucht die Forschung normalerweise mit naturwissenschaftlichen Untersuchungsmethoden zu beantworten. Dieser Bericht zeigt einen ungewöhnlichen Ansatz: der Autor konnte jüngst zwei merowingerzeitliche Schwertklingen von Meistern der traditionellen Kunst des japanischen Schwertpolierens begutachten lassen und brachte überraschende Erkenntnisse mit. Von Stefan Mäder M.A.
16.01.2001
AlamannenWaffen & Werkzeuge
Lesen
Finanzierung dieser Seiten in 2018
  • 100%
    80%
    60%
    40%
    20%
    0%
  • 4500
    Kosten
    68,8%
    3098 € finanziert