Video:
China: Archäologen finden 2.400 Jahre alte Suppe

Letzten Samstag berichteten staatliche Medien Chinas über ein Archäologen-Team und seinen Fund. Ein Bronzetopf mit einem Rest Suppe - 2.400 Jahre alt. Der Topf wurde in einem Grab gefunden, aus der Zeit der Streitenden Reiche, die 475 vor Christi begann. Das Grab wurde im Zuge einer Flughafen-Erweiterung entdeckt, nahe von Xi`an, der einstigen Hauptstadt und Heimat der berühmten Terrakotta Krieger.
Der bronzene dreibeinige Behälter ist ungefähr 20 Zentimeter hoch und hat einen Durchmesser von 25 Zentimetern. Er wurde versiegelt gefunden. Die Flüssigkeit und die Knochen darin waren durch die Bronze-Oxidation grün geworden.  Archäologen nahmen Proben: Zutaten und Tierknochen sollen bestimmt werden, und ob es sich wirklich um Suppe handelt.Wenn es tatsächlich Suppe ist, wäre dies der erste derartige Fund in China. Bericht des New Yorker TV-Senders »New Tang Dynasty (NTD) Television« (auf deutsch). (01:30)

Dauer: 01:30
07.01.2011
Abenteuer Archäologie
Forschen Sie mit!

Sie wollten schon immer mal selbst bei einer archäologischen Ausgrabung mitmachen?

Erfüllen Sie sich Ihren Traum
Sie unterstützen damit ganz nebenbei auch noch das Projekt »Archäologie Online« und ein Forschungsprojekt Ihrer Wahl.
Wie das geht können Sie hier nachlesen.


Erfahren Sie mehr ...