Video:
190 Jahre Deutsches Archäologisches Institut - Eurasien-Abteilung (1995)

Mit dem Fall des eisernen Vorhangs 1989 und der Gründung der Eurasien-Abteilung 1995 erschlossen sich dem Deutschen Archäologischen Institut (DAI) ganz neue Arbeitsgebiete im eurasischen Raum. Heute sind der Eurasien-Abteilung zudem die Außenstellen Peking und Teheran zugeordnet und das Forschungsgebiet erstreckt sich von Moldawien im Westen bis Sibirien und Japan im Osten. Von der Geschichte der Abteilung und den aktuellen Projekten berichtet der Erste Direktor Prof. Dr. Svend Hansen in seinem Vortrag anläßlich der Feierlichkeiten zum 190-jährigen Bestehen des DAI.

Dauer: 30:01
04.10.2019

Sie wollten schon immer mal selbst bei einer archäologischen Ausgrabung mitmachen?

Erfüllen Sie sich Ihren Traum
Sie unterstützen damit ganz nebenbei auch noch das Projekt »Archäologie Online« und ein Forschungsprojekt Ihrer Wahl.
Wie das geht können Sie hier nachlesen.