Ausstellungen

03.11.2022 - 10.04.2022   Frankfurt / Hessen
Löwen – Sphingen – Silberhände. Der untsterbliche Glanz etruskischer Familien aus Vulci

Das Archäologische Museum Frankfurt präsentiert erstmals außerhalb von Italien zu sehende archäologische Neuentdeckungen aktueller Grabungen aus den Nekropolen der Etruskerstadt Vulci. Im Spiegel reich ausgestatteter Grabinventare führender Familien der Etrusker-Metropole Vulci wird ein neues Bild der Etrusker vermittelt, in dem nicht kunsthistorisch-ästhetische Aspekte einzelner Zeugnisse im Mittelpunkt stehen, sondern vielmehr ausgewählte Aspekte der Entwicklung der etruskischen Kultur vom 8. bis zum frühen 3. Jahrhundert v. Chr.

mehr

21.05.2022 - 03.07.2022   Berlin
Klangbilder – Musik im Alten Ägypten

Mit einer Kabinettausstellung im Neuen Museum widmet sich das Ägyptische Museum und Papyrussammlung dem Thema Musik. Zahlreiche bislang nur selten oder nie ausgestellte Objekte aus den Depots, ergänzt durch Highlights aus der Dauerausstellung, bieten einen Einblick in die Vielfalt der musikalischen Kultur des Alten Ägyptens.

mehr

08.06.2022 - 03.07.2022   Brandenburg
Sonderpräsentation Goldmünzenschatz

Nachdem bereits im Dezember 2021 der größte Kelten-Goldfund im Land Brandenburg auf einer Pressekonferenz in der Potsdamer Staatskanzlei vorgestellt wurde, wird der Schatz für den vorerst kurzen Zeitraum vom 08.06.2022 bis zum 03.07.2022 im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg zu sehen sein.

mehr

02.04.2022 - 08.07.2022   Iphofen - Mönchsondheim
Rund um die Burg

Eine Burg fasziniert Jung und Alt. In unseren Vorstellungen lebten dort tollkühne Ritter und charmante Burgfräulein. Aber wie gestaltete sich der Alltag auf den unterfränkischen Burgen tatsächlich? Waren sie Schauplätze von Ritterturnieren und Orte festlicher Gastmähler? Oder muss man sich den Alltag auf den Burgen ganz anders vorstellen?

mehr

20.01.2022 - 10.07.2022   Heidelberg
Heinrich Schliemann und Heidelberg: Eine Spurensuche

Erfolgreicher Geschäftsmann, Sprachgenie, Weltreisender: Bis heute ist der Name Heinrich Schliemann (1822 bis 1890) vor allem aber mit den Ausgrabungen der antiken Stadt Troia eng verbunden. Zum 200. Geburtstag des berühmten Archäologen zeigt das Universitätsmuseum Heidelberg eine Ausstellung. Ein zentraler Teil dieser Präsentation widmet sich dem dreiwöchigen Aufenthalt, den er im Jahr 1888 in der Stadt verbrachte. Zugleich werden die Beziehungen zu Heidelberger Gelehrten näher beleuchtet. Zu sehen sind unter anderem originale Troia-Fundstücke, die zum Bestand der Antikensammlung an der Ruperto Carola gehören.

mehr

12.06.2021 - 17.07.2022   Zürich
GESUNDHEIT – 7000 Jahre Heilkunst

Eine interaktive Ausstellung über die Geschichte der Medizin – von der Steinzeit bis heute: eine Zeitreise durch die Medizingeschichte, die zum Riechen, Spielen und Beobachten einlädt.

mehr

13.05.2022 - 24.07.2022   Augsburg
Hin und wieder zurück. Ein Schiffswrack im Schwarzen Meer

Im Sturm versunken und vergessen – Das Wrack eines römischen Leergutfrachters bei Gura Portitei vor der rumänischen Schwarzmeerküste.

mehr

14.06.2022 - 29.07.2022   Mainz
beZAUBERnde ORTE – Naturbegegnungen in vormodernen Kulturen

Seit jeher übt die Natur in all ihren Facetten Faszination auf Menschen aus. Auf welche Weise sahen Menschen im Altertum wilde, zivilisationsferne Orte? Wie integrierten Sie diese in ihre Geschichten und Mythen?

mehr

07.04.2022 - 31.07.2022   Freiburg im Breisgau
Habalukke – Schätze einer vergessenen Zivilisation

Erstmals zu Gast in Freiburg: außergewöhnliche Figuren der frühgeschichtlichen Mittelmeer-Zivilisation Habalukke. Die ausdrucksstarken Statuetten wie der berühmte »Singende König« stammen aus der Sammlung Affolter. Oberst Affolter entdeckte die vergessene Zivilisation 1902 auf der Insel Sehnah, die allzu häufig auf den Landkarten fehlt. In der Ausstellung sind Besucherinnen und Besucher eingeladen, Erkenntnistheorien der Archäologie, die Museumspraxis und die Geschichte der Objekte zu hinterfragen.
Seien Sie gespannt ...

mehr

04.11.2021 - 28.08.2022   Bern
Mythos Samurai: Von mächtigen Kriegern und tragischen Helden

Die neue Ausstellung des Bernischen Historischen Museums nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine spannende Reise in die Welt der legendären Samurai-Herrschaft in Japan. «Mythos Samurai. Die Sammlung Ann & Gabriel Barbier-Mueller» folgt den Anfängen des japanischen Kriegertums über die ereignisreiche, rund 700 Jahre dauernde Herrschaft des Schwertadels bis hin zu den Spuren der Samurai in der modernen Pop-Kultur. Im Zentrum der Ausstellung stehen hochkarätige Leihgaben aus der Privatsammlung Ann und Gabriel Barbier-Mueller (Dallas, USA). Ergänzt werden diese durch herausragende Waffen aus der Sammlung des Bernischen Historischen Museums.

mehr

Mit unserem kostenlosen Newsletter können Sie sich regelmäßig alle aktuellen Infos von Archäologie Online bequem in Ihr Postfach senden lassen.