Podcast:
Fotografische Reise durch das Syrien der 50er und 60er Jahre

AMH020

Professor Claus Friede, einer der Kuratoren der aktuellen Sonderausstellung »SYRIEN. Fragmente einer Reise, Fragmente einer Zeit«, gibt in dieser Folge des AMH-Podcasts Einblicke in das Leben und Schaffen der Fotografin Yvonne von Schweinitz, deren Fotografien noch bis zum 16.06.2019 im Archäologischen Museum Hamburg gezeigt werden. Frau von Schweinitz reiste 1953 und 1960 nach Syrien in die heute weitgehend zerstörten Städte Damaskus, Homs, Hama und Aleppo, mit Abstechern in die Wüstenoase Palmyra und ins Alawitengebirge. Die auf diesen Reisen entstandenen Bilder zeigen Straßenszenen, Alltagsleben und Gebäude aber auch archäologische Ausgrabungen und historische Stätten wie Palmyra. Wie Professor Weiss anmerkt, sind viele der Bilder aufgrund des seit 2011 herrschenden Bürgerkrieges heute bereits archäologische Quellen. Sie können – zusammen mit vielen weiteren Fotos aus verschiedensten Quellen – einen Beitrag zum Wiederaufbau und zur Rekonstruktion historischer Gebäude in Syrien leisten.

Quelle: amh.de
Dauer: 28:01
10.04.2019

Sie wollten schon immer mal selbst bei einer archäologischen Ausgrabung mitmachen?

Erfüllen Sie sich Ihren Traum
Sie unterstützen damit ganz nebenbei auch noch das Projekt »Archäologie Online« und ein Forschungsprojekt Ihrer Wahl.
Wie das geht können Sie hier nachlesen.