Colouring Archaeology - Projekt soll Wissenschaft und Kreativität verbinden

Crowdfunding-Kampagne für eine authentische Archäologie-Malmappe

In Zeiten, in denen alles Mögliche und Unmögliche in 3D-Visualisierungen dargestellt wird, scheint die im 19. Jahrhundert aufgekommene Kunst des archäologischen Zeichnens vom Aussterben bedroht zu sein. Die am Computer entstandenen Bilder wirken zwar häufig ziemlich realistisch, dabei aber auch oft etwas beliebig. Eine stärkere emotionale Verbindung zwischen wissenschaftlichem Objekt und Betrachter soll nun ein Projekt schaffen, für das vier junge Illustratoren aus Berlin aktuell noch Unterstützung suchen: Sie haben eine Mappe konzipiert, die 18 handgemachte, historisch korrekte Zeichnungen von archäologischen Originalfunden und bekannten Fundstätten als Ausmalvorlagen auf hochwertigem Papier enthalten soll. Um die dafür nötigen Produktionskosten und Bildrechte zu finanzieren, haben sie letzte Woche eine Crowdfunding-Kampagne auf StartNext gestartet.

Crowdfunding Kampagne Colouring Archaeology
Historisch korrekte Handzeichnungen archäologischer Originalfunde und bedeutender Fundstätten zum selber Ausmalen - das ganze auf hochwertigem Material, das man später auch rahmen und an die Wand hängen kann: das wäre eine nette Geschenkidee. Es müssen sich nur noch genügend Unterstützer finden, um die Anschubfinanzierung für das Projekt zu sichern.

Die Kampagne auf StartNext läuft noch bis zum 29.07.2018 - bis dahin müssen die veranschlagten Produktionskosten von 6.500 € von Unterstützern zusammengetragen worden sein, ansonsten wird nichts aus dieser schönen Idee. Zum Zeitpunkt des Erscheinens dieses Textes haben sich bereits 37 Unterstützer gefunden, womit knapp ein Drittel des Zielbetrages erreicht wurde. Wenn der Kampagne jetzt nicht die Unterstützer ausgehen, sieht es gar nicht so schlecht aus für das Projekt und das Vorhaben könnte gegen Ende des Jahres mit einer Erstauflage von 500 Exemplaren in die Realisierung gehen.

Hinter dem Projekt steht das Grafikbüro Archäologische Illustrationen aus Berlin. Das Team besteht komplett aus Prähistorikern, Ägyptologen, klassischen Archäologen und Kunsthistorikern, die ihre Idee so beschreiben:

Das Ziel ist es, eine hochwertige Malmappe herzustellen, die durchdacht ist, Spaß macht und die man zur Hand nehmen will, um sich kreativ zu entfalten. Gleichzeitig bekommt man eine Bandbreite der weltweit wichtigsten archäologischen Entdeckungen der letzten Jahrhunderte präsentiert, erfährt etwas über ihren Aufbewahrungsort und ihre authentische Farbgebung.

Es geht darum, Wissenschaft und Kreativität miteinander zu verbinden. Es ist eine Kollektion von Einzelseiten, die auf unseren Handzeichnungen beruht, die an die Tradition kolorierter Kupferstiche anknüpft. Wer sich für alte Architekturzeichnungen und für handgemachte Vintageprodukte begeistern kann, der sollte dieses Projekt unterstützen.

Wir hoffen darauf, unterschiedlichste Zielgruppen mit Archäologie in Kontakt zu bringen: Laien, Archäologie-Fans, aber auch den Fachmann, für den die Mappe sicherlich eine tolle Geschenkidee ist.

Dr. Anja Karlsen, Grafikbüro Archäologische Illustrationen (Berlin)

Wie bei solchen Kampagnen üblich erhalten Unterstützer - je nach Höhe ihres Beitrags - ein kleines Dankeschön (z.B. ein Exemplar der Malmappe), wenn das Projekt realisiert wird. Sollte der Zielbetrag nicht erreicht werden, erhält man seinen Beitrag zurück.

Blog-Beiträge durchblättern

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Newsletter abonnieren
Mit unserem kostenlosen Newsletter können Sie sich regelmäßig alle aktuellen Infos von Archäologie Online bequem in Ihr Postfach senden lassen.
Geben Sie dazu einfach hier Ihre e-Mail-Adresse ein:
Informationen zur Protokollierung Ihrer Anmeldung, der statistischen Auswertung sowie Abbestellmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.