Ausschreibung Kurt-Bittel-Preis 2019

Im Herbst nächsten Jahres wird der Kurt-Bittel-Preis zum sechzehnten Mal verliehen. Der Preis wird für herausragende gedruckte und ungedruckte wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Süddeutschen Altertumskunde vergeben. Interessierte können sich noch bis spätestens 31.10.2018 bewerben.

Die Arbeit sollte sich chronologisch mit den Zeiten von der Steinzeit bis zum Mittelalter und geographisch mit Süddeutschland mit den topographischen Orientierungsmarken Main – Bayerischer Wald – Alpenvorland – Rhein befassen.

Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 5.500 Euro dotiert. In der Regel soll eine Einzelperson nominiert werden, in Ausnahmefällen kann der Preis auch geteilt werden.

Über die Preisvergabe entscheidet eine Kommission, die sich zusammensetzt aus Prof. Dr. Martin Bartelheim, Prof. Dr. Michaela Konrad, Prof. Dr. Dirk L. Krausse, Prof. Dr. Carola Metzner-Nebelsick, Prof. Dr. Ralph Röber, Prof. Dr. Thorsten Uthmeier, dem Oberbürgermeister der Stadt Heidenheim und den zwei ehrenamtlichen Stellvertretern des Oberbürgermeisters.

Bewerbungen sind bis spätestens 31. Oktober 2018 (Datum des Poststempels) an den

Oberbürgermeister der Stadt Heidenheim
Rathaus
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim

zu richten.

Die Bewerbung muss zwei gedruckte Exemplare sowie eine digitale Version auf Datenträger der betreffenden Arbeit sowie einen kurzen Lebenslauf des Verfassers enthalten.

Blog-Beiträge durchblättern

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Newsletter abonnieren
Mit unserem kostenlosen Newsletter können Sie sich regelmäßig alle aktuellen Infos von Archäologie Online bequem in Ihr Postfach senden lassen.
Geben Sie dazu einfach hier Ihre e-Mail-Adresse ein:
Informationen zur Protokollierung Ihrer Anmeldung, der statistischen Auswertung sowie Abbestellmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.