Iken Paap

Dr. Iken Paap

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Ibero-Amerikanisches Institut
Berlin
Deutschland

Homepage

Die Altamerikanistin Iken Paap studierte in Wien und Bonn. Nach der Promotion in Bonn und erhielt sie ein Forschungsstipendium des Deutschen Archäologischen Instituts und führte Ausgrabungen in Xkipché und Uxul durch. Seit 2010 ist sie am Ibero-Amerikanischen Institut der Stiftung Preußischer Kulturbesitz tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Siedlungsarchäologie und Keramik in Mexiko und im Andenraum.

Iken Paap hat 1 Artikel bei Archäologie Online veröffentlicht
Epiklassikum in Nordyucatán
Siedlungsarchäologie in Südost-Mexiko Die Maya-Stadt Xkipchén (Mexiko) wurde anscheinend länger bewohnt als bisher gedacht, wie Iken Paap berichtet.
13.01.2003
AmerikaAltamerikanische HochkulturenSiedlung
Lesen
Finanzierung dieser Seiten in 2018
  • 100%
    80%
    60%
    40%
    20%
    0%
  • 4500
    Kosten
    72,0%
    3238 € finanziert