28.09.2016, 22:40
Druckversion dieser Seite anzeigen

Computeranwendungen

Kategorien

Links

Seiten: [<<] [<] 1 2 3 4 5 6 7 8 [>] [>>]
Veröffentlichung von knapp 50 Artikeln (PDF) zu den Vorträgen, die auf der Tagung Computer Applications in Archaeology 2009 (Thema: »Making History Interactive«) in Williamsburg, USA, gehalten wurden.

Sprache: englisch

59 Hits
seit dem 18.02.2010
Die Berichte der jährlichen Konferenzen »Computer Applications in Archaeology« (CAA) werden sukzessive auch online in Form von PDF-Dokumenten veröffentlicht. Derzeit stehen die Jahrgänge 1973 - 1998 zur Verfügung. Momentan sind die Artikel nur über die Auswahl des Jahrgangs, eine Tag-Cloud und eine Suchfunktion erschlossen, wobei letztere nur die Titel der Artikel berücksichtigt. Die Aufnahme aller bisher erschienenen Beiträge soll noch 2013 abgeschlossen sein.

Sprache: englisch

31 Hits
seit dem 28.03.2013
Von der EU gefördertes Projekt zur digitalen Langzeitarchivierung auch im kulturellen Bereich.

Sprache: englisch

58 Hits
seit dem 06.11.2009
Ein modulares Informationssystem für Archäologie und Bauforschung. Viele Projekte des DAI sind in enger Kooperation mit einer Vielzahl von internationalen Forschern und Institutionen vernetzt, die örtlich oft weit getrennt voneinander zu einem Projekt beitragen. Allen Kooperationspartnern gleichermaßen den Zugang zu digitalen Projektdaten zu ermöglichen, hat sich das web-basierte, modulare Informationssystem CISAR zum Ziel gesetzt. CISAR wird seit 2004 entwickelt und wurde im Rahmen des Projekts "Domus Severiana" auf dem Palatin in Rom der BTU Cottbus und des Architekturreferats des DAI sowie dem Baalbek-Projekt der Orient-Abteilung des DAI von vornherein als web-basierte Datenbank und GIS-Lösung geplant.

Sprache: deutsch

178 Hits
seit dem 17.04.2009
CKAN ist eine von der Open Knowledge Foundation entwickelte Software, mit der sich Daten einfach verwalten lassen. Diese Daten können der Öffentlichkeit leicht zugänglich gemacht werden. Die Daten lassen sich einfach in verschiedene CMS integrieren.

Sprache: englisch

77 Hits
seit dem 15.09.2011
online-Artikel von Stanislav Vasiliev, St. Petersburg, Rußland, der sich mit den Anwendungsmöglichkeiten von Computern in der Archäologie befaßt. Besonders eingegangen wird auf Datenbanken, GIS und CAD/CAM-Anwendungen, wobei oft Einzelbeispiele mit Screenshots und Download-Möglichkeiten gezeigt werden.

Sprachen: englisch, russisch

398 Hits
seit dem 08.09.2000
Ein Blog über den Einsatz digitaler Medien in der Archäologie.

Sprache: englisch

224 Hits
seit dem 06.06.2008
Plattform für den wissenschaftlichen Austausch auf dem Gebiet der Informatik für die Altertumswissenschhaften von der Michigan State University.

Sprache: englisch

16 Hits
seit dem 15.09.2011
Der hier angebotene freie Download ermöglicht es, sich über Google Earth die Standorte der Projekte des DAI anzeigen zu lassen. Voraussetzung ist, dass eine aktuelle Version von Google Earth auf dem Rechner installiert ist. Hinweise des DAI hierzu: Eine punktuelle Ortsangabe ist (...) nicht bei allen Projekten möglich oder sinnvoll, z.B. wenn es sich um großräumige Untersuchungen in Stadtgebieten oder ganzen Regionen handelt oder die Qualität der Luftbilder eine detaillierte Lokalisierung einzelner Monumente oder Grabungsflächen nicht zulässt.

Sprache: deutsch

467 Hits
seit dem 10.08.2007
DARIAH-DE baut als nationales Teilprojekt des europaweiten Projekts DARIAH-EU (Digital Research Infrastructure for the Arts and Humanities) seit 2011 eine digitale Infrastruktur für die geistes- und kulturwissenschaftliche Forschung in Deutschland auf und entwickelt Materialien für Lehre und Weiterbildung im Bereich der Digital Humanities (DH).
Die Website bietet den Einstieg in das Angebot von DARIAH-DE in den Bereichen »Forschung und Lehre«, »Forschungsdaten« sowie »Tools und Dienste«. Zugleich will das Projekt den wissenschaftlichen Austausch anregen, indem es verschiedene Informations- und Kommunikationsangebote einbindet. Über relevante Themen der Digital Humanities informieren z.B. DHd-Blog und DARIAH-DE-Twitter-Account. In Deutschland sind insgesamt 20 Partner daran beteiligt, darunter Universitäten, Rechenzentren und fachspezifische Forschungsinstitute.
23 Hits
seit dem 23.05.2014
Seiten: [<<] [<] 1 2 3 4 5 6 7 8 [>] [>>]