Archäologie Online (Logo)

Newsletter 20/2018

13.12.2018

 

Sehr geehrte Leser,
dieser Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten und Änderungen bei Archäologie Online.

Newsletter online lesen
 
 
 

Neu bei Archäologie Online

Autorenverzeichnis ist wieder verfügbar
Autoren

Damit der Umzug der Seiten auf den neuen Server fristgerecht erfolgen konnte, mussten wir beim Relaunch Ende letzten Jahres die Fertigstellung einiger Bereiche zurückstellen. Dazu gehörte auch das Verzeichnis der Autoren, die Beiträge für Archäologie Online verfasst haben. Nachdem wir die Programmierung der dafür nötigen Komponenten kürzlich fertig stellen konnten, ist das Autorenverzeichnis nun wieder verfügbar.

Mehr lesen
 
Mehr Neuigkeiten von Archäologie Online
 
 

Nachrichten

2.600 Jahre Münzen und Medaillen im Netz

Die TU Braunschweig und das Herzog Anton Ulrich-Museum (HAUM) haben sich auf eine außergewöhnliche Form der Kooperation eingelassen: Im April 2018 haben die Universität und das Museum gemeinsam die Professur für Alte Geschichte besetzt. Der Stelleninhaber Professor Johannes Wienand lehrt an der TU Braunschweig die Geschichte der griechisch-römischen Antike und leitet zugleich das Münzkabinett des HAUM. Aus dieser engen Zusammenarbeit ist nun ein Virtuelles Münzkabinett hervorgegangen.

Mehr lesen
 
Keramikscherben aus Çatalhöyük verraten neue Details zur Ernährung prähistorischer Bauern
Trench 5 auf dem West Mound (ca. 6000 – 5600 v.Chr.) in Çatalhöyük während der Ausgrabung

Das Wissen über die Ernährungsgewohnheiten von Bewohnern der prähistorischen Siedlung Çatalhöyük ist in erstaunlichem Umfang und großer Detailreiche durch die Analyse von in Keramikscherben erhaltenen Proteinen ergänzt worden. Ein internationales Forscherteam hat durch Nutzung einer neuen Nachweismethode gezeigt, dass fast 8.000 Jahre alte Gefäße von einem frühbäuerlichen Fundort in Anatolien (der heutigen Türkei) Getreide, Hülsenfrüchte, Milchprodukte und Fleisch enthielten.

Mehr lesen
 
Morgantina: Fernkontakte einer antiken Stadt
Restauratorin Ulrike Lehnert (RGZM) bei der Bearbeitung bronzener Kleinfunde aus Morgantina

Rund 2500 Bronzeobjekte aus der antiken Stadt Morgantina (Sizilien) werden von den Expertinnen und Experten des Römisch-Germanischen Zentralmuseums (RGZM) untersucht: Archäologen, Restauratorinnen und ein Zeichner des RGZM sind seit 2015 mit der wissenschaftlichen Bewertung der Funde beschäftigt. Amerikanische Archäologen legen seit 1955 die Überreste Morgantinas aus dem 1. Jahrtausend vor Christi Geburt in der Nähe des heutigen Aidone (Prov. Enna) frei. Die Expertise des RGZM und die enge Zusammenarbeit ermöglicht weitreichende Rückschlüsse aus dem umfangreichen Fundmaterial.

Mehr lesen
 
Evolutionspsychologe wird mit Archäologiepreis ausgezeichnet
Steven Pinker

Der Preisträger des zweiten Human Roots Awards, ausgelobt durch MONREPOS — das Archäologische Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution des Römisch-Germanischen Zentralmuseums, Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie, steht fest: Der Kognitionspsychologe und Psycholinguist Steven Pinker wird am Freitag, den 9. November, den mit 10.000 Euro dotierten Archäologiepreis entgegennehmen.

Mehr lesen
 
1.000 Quadratmeter Stadtkernarchäologie in Steinheim
Ausgrabungen in Steinheim

Im Rahmen des geplanten Neubaugebiets »Quartier Detmolder Straße« untersuchen ab dieser Woche Archäologen unter der Leitung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) das Baufeld zweier neuer Wohnhäuser an der Kreuzung Detmolder Straße/Wallstraße in Steinheim (Kreis Höxter). Erste Probegrabungen hatten ergeben, dass auf dem Gelände Mauern und andere Siedlungsspuren aus dem Mittelalter unter der Erde liegen.

Mehr lesen
 
Mehr Nachrichten finden Sie hier
 
 

Kurz notiert

12.10.2018 Ausschreibung Kurt-Bittel-Preis 2019
11.10.2018 25 Keltenfürsten zieren Platz der Alten Oper
05.10.2018 Römisches Kriegsschiff "Victoria" zu Gast in Frankfurt
Hier geht es zu den Blog-Einträgen
 
 

Neue Einträge im Guide

  • eMuseum des Virtuellen Münzkabinetts Braunschweig
    Das eMuseum des Virtuellen Münzkabinetts des Herzog Anton Ulrich-Museums in Braunschweig bietet derzeit eine Online-Ausstellung zu den Braunschweigischen Münzen und Medaillen aus den Beständen des Museums. Weitere Ausstellungen sollen, auch in Zusammenarbeit mit Studierenden der TU Braunschweig, folgen.
  • Die Bremer Kogge
    Das Deutsche Schiffahrtsmuseum Bremerhaven bietet auf der Plattform »Google Arts&Culture« eine interessante Einführung zur Bergung, Rekonstruktion, Konservierung und anschließenden Präsentation der mittelalterlichen Bremer Kogge.
  • NExcT - Neumann Excavations & Technologies
    Als bayernweit tätige Grabungsfirma führen wir archäologische Untersuchungen entsprechend den behördlichen Auflagen aus und stehen Ihnen vor und während der Maßnahme beratend zur Seite. Bauvorgreifend wie baubegleitend übernehmen wir dabei sowohl die Begleitung des Oberbodenabtrags als auch die eventuell folgende Ausgrabung samt Vermessung und Dokumentation oder die Betreuung einer konservatorischen Überdeckung. Unser Know-How in der Entwicklung digitaler Dokumenationssysteme ist Ihr Vorteil, da wir durch die Reduktion manueller Dokumentationsschritte und die digitale Optimierung bestehender Abläufe zeiteffizient und damit kostengünstig arbeiten können.
  • Bild und Objekt
    Keramische Repliken aller Epochen. Es werden nach Ihren Vorgaben detailgetreue Repliken archäologischer Fundstücke oder keramische Elemente für Ihr Projekt gefertigt.
  • Neues Museum, Staatliche Museen zu Berlin - Google Arts & Culture
    Mit mehreren »Geschichten« und fast 700 Fundobjekten präsentiert sich das »Neue Museum« in Berlin auf Google Arts&Culture und gibt so einen schönen Einblick in die Geschichte und die Highligths des Museums. U.a. finden sich Präsentationen zur Renovierung des Hauses, zu Nofretete und »Glauben und Leben« in der Bronzezeit.
 
 
 

Ihre Meinung ist uns wichtig

Wie ist Ihre Meinung zu unserem Newsletter? Wünschen Sie sich mehr oder andere Informationen? Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Hinweise.

Schreiben Sie an: redaktion@archaeologie-online.de

Besuchen Sie Archäologie Online
 
 

Wussten Sie schon?

Archäologie Online ist ein Non-Profit-Projekt. Um die Kosten für Server usw. aufbringen zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung.
Erfahren Sie mehr, helfen Sie mit!

Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie ihn für die Mailadresse ###USER_email### abonniert haben. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen, falls Sie ihn künftig nicht mehr erhalten wollen.