Sudan

Reichhaltige Bildergalerie zu verschiedenen archäologischen und historischen Stätten in Ägypten, Algerien, Namibia, Sudan und Simbabwe. Sprache: deutsch

Das vom Britischen Museum getragene Ausgrabungsprojekt Amara West im heutigen Nordsudan wird auf der Homepage des Museums recht umfassend beschrieben. Die antike Siedlung war einst die Hauptstadt des Reiches von Kusch und fast 500 Jahre Teil des pharaonischen Ägyptens. Aktuelle Informationen werden auf einem Blog des Projektes veröffentlicht. Sprache: englisch

Nubische Pharaonen regierten einst das mächtigste Reich auf Erden. Doch sie wurden aus der Geschichte Ägyptens verbannt. Jetzt finden Forscher ihre Spuren im Sudan. Artikel von Tobias Hürter in der ZEIT Nr. 10/2003 vom 27.2.2003. Sprache: deutsch

In Archéo-Nil haben sich mehrerer internationale Institutionen zusammengeschlossen, die sich mit der Erforschung der vorpharaonischen Kulturen in Nordostafrika befassen. Die Seiten beinhalten neben zahlreichen Onlineveröffentlichungen (PDF) zu einzelnen Forschungsprojekten auch aktuelle Nachrichten aus dem Forschungsverbund. Im weiteren ist auf den Seiten das Gesamtinhaltsverzeichnis der Fachzeitschrift »Archéo-Nil« veröffentlicht. Sprachen: englisch, französisch

Thema der ersten Ausgabe der IBAES (Internet-Beiträge zur Ägyptologie und Sudanarchäologie) und gleichzeitig Veröffentlichung der Beiträge eines gleichnamigen Workshops im Sommersemester 1998 an der Humboldt-Uni in Berlin. Sprache: deutsch

Die Sudanarchäologische Gesellschaft zu Berlin hat sich zusammen mit dem Institut für Sudanarchäologie und Ägyptologie der Humboldt-Universität zu Berlin zur Aufgabe gemacht, die Denkmäler des Sudan und speziell die von Musawwarat es Sufra zu erhalten. Ein Bestandteil dieses Projektes ist es, eine audiovisuelle Dokumentation des Grabungsplatzes von Musawwarat es Sufra zu erstellen. Die entsprechende Arbeitsgruppe beschäftigte sich mit videogestützter Dokumentation und Computermodellen der Tempelanlagen. Sprache: deutsch

Umfangreiche Informationsseite zur Archäologie des antiken Nubien, bzw. des heutigen Nordsudans. U.a. ist auf den von der University of Leicester betreuten Seiten zahlreiches Material des »Mahas-Survey« der Universität Khartoum veröffentlicht, bei dem fast 700 Fundstellen vom Päläolithikum bis ins späte Mittelalter neu entdeckt und erforscht wurden. Sprache: englisch

Zweite Ausgabe des Onlinemagazins für Ägyptologie uns Sudanarchäologie. Sprache: deutsch

Die Heinrich-Barth-Gesellschaft fördert und informiert über die Forschungen der Archäologie, Anthropologie, Paläobotanik und Zoologie, der Klimaforschung und der Geowissenschaften in Afrika. Die Schwerpunkte der Gesellschaft liegen in Namibia, Ägypten und im Sudan. Die Internetseite erläutert die Arbeit und das Selbstverständnis der Gesellschaft, informiert über das Printmagazin Heinrich-Barth-Kurier sowie Leben und Arbeit des Namensgebers Heinrich Barth. Sprache: deutsch

Aus der Sammlung des Oriental Institute, Chicago Sprache: englisch