Tunesien

Homepage von archäologischen und historischen Doktoranden, die sich mit dem punischen, römischen und spätantiken Nordafrika beschäftigen. Tips zu Kongressen, Vorträgen, Forschungsinstitutionen, Ausgrabungen, neuer Literatur und Links. Sprache: französisch

Homepage des deutsch-tunesischen Ausgrabungsprojektes (vom Archäologischen Institut der Uni Freiburg und dem Institut National du Patrimoine, Tunis) im antiken Thugga, dem heutigen Dougga). Mit den Ergebnissen der seit 1995 durchgeführten Grabungskampagnen und weiterführenden Informationen zu diesem beliebten Touristenziel. Sprache: deutsch

Homepage des Bardo-Museums in Tunis (Musée National du Bardo). Das Bardo-Museum ist das grösste archäologische Museum Tunesiens und hat die weltweit bedeutendste Sammlung römischer Mosaiken. Sprache: französisch

Französische Forschungen auf dem mittelpaläolithischen Lagerplatz El Akarit in Südtunesien Sprache: französisch

Anhand des Merkurheilligtums von Githis (Tunesien) setzt sich Matthias Grebien kritisch mit der Anfang des 20. Jahrhunderts erschienenen Grabungspublikation »Gigthis. étude d'histoire et d'archéologie sur un emporum de la petite Syrte« von L.A. Constants auseinander, in »Forum Archaeologiae« - Zeitschrift für klassische Archäologie 74/III/2015. Sprache: deutsch

Das Institut National du Patrimoine in Tunis ist die nationale Behörde zum Schutz des kulturellen Erbes Tunesiens. Sprachen: arabisch, englisch, französisch

Ausführliche Informationsseiten über das langjährige Forschungsprojekt des DAI (Deutsches Archäologisches Institut) in der antiken Stadt Karthago. Sprache: deutsch

Kanadisch-tunesisches Grabungsprojekt der Universität Manitoba und dem Institut National du Patrimoine, Tunis. Sprache: englisch

Bericht über die Ausgrabungen 1990-1993 in der Stadt Leptiminus mit einer Besiedlung in punischer, römischer, wandalischer, byzantinischer und arabischer Zeit. Sprache: englisch

Beispiele römischer Mosaike aus Tunesien mit schönen Bildern. Sprache: englisch