17.08.2017 - 17:33:38

Von A bis Z

Alphabetisches Register
Für den schnellen Überblick: Das Schlagwortverzeichnis der Artikel und Rezensionen (nur für Clubmitglieder)
Nachrichten > Tagungen

Restauratoren stellen neueste Erkenntnisse zur Bewahrung archäologischer Kulturgüter vor

Kategorie: Tagungen
20.03.2015 -   VDR / CS

Großes Restauratoren-Treffen in Bremerhaven

An diesem Wochenende findet ein internationales Treffen von 150 Restauratoren, Archäologen, Grabungstechnikern und Naturwissenschaftlern im Deutschen Schiffahrtsmuseum Bremerhaven statt. Hauptthema der Tagung ist der Einfluss des Elements Wasser auf archäologische Funde.

»Der Fund und das Wasser« lautet der Titel der Tagung, die in diesem Jahr zum 5. Mal von der Fachgruppe Archäologische Objekte des Bundesverbandes der Restauratoren veranstaltet wird und die längst zu einem gesetzten Ereignis der Branche geworden ist, zu dem Restauratoren und auch Vertreter der angrenzenden Wissenschaften wie Grabungstechnik, Archäologie und Archäometrie zusammenkommen. Die Tagung befasst sich bewusst mit einem Element, das ganz wesentlichen Einfluss auf die Erhaltung von archäologischen Fundstücken hat. Salz- und Süßwasser bieten besondere Erhaltungsbedingungen von Materialien wie Textilien, Leder oder Holz.

Das zeigen die Tagungsreferenten anhand der vielfältigsten Funde, darunter zum Beispiel Pfahlbauten aus Seen oder Bastschuhe und -körbe aus Feuchtböden, die geborgen und konserviert wurden. Während und nach der Bergung wird viel Know-how benötigt, damit die empfindlichen Objekte beim Wechsel in eine andere Umgebung der Nachwelt erhalten bleiben. Modernen Konservierungstechniken und innovativen Methoden wie beispielsweise bildgebenden Verfahren zur Dokumentation der Fundsituation ist es zu verdanken, dass heute genaue Informationen über die Technik unserer Vorfahren aus den Artefakten gelesen werden können.

Auch wenn es die Stücke ins Museum geschafft haben, sind sie weiterhin dem Element Wasser in Form von Luftfeuchtigkeit ausgesetzt. Hier sorgen Restauratoren für die richtige klimatische Umgebung. Dabei spielt die sogenannte präventive Konservierung eine zentrale Rolle. Dass Wasser nicht nur Schaden verursacht, sondern auch Heilmittel sein kann, wird auf der Tagung ebenfalls gezeigt. So kommt Wasser zum Beispiel bei der Entsalzung von Metallobjekten aus dem Meer auch als Konservierungsmittel zum Einsatz.

Der Verband der Restauratoren (VDR)

Der VDR ist der Berufs- und Fachverband der Restauratoren in Deutschland. Hauptanliegen des Verbandes sind der Schutz und die sachgerechte Bewahrung des Kunst- und Kulturgutes unter Respektierung seiner materiellen, kunsthistorischen und ästhetischen Bedeutung. Als Bundesverband ist der VDR zentraler Ansprechpartner für Politik, Wissenschaft, Lehre und Öffentlichkeit. Dementsprechend positioniert sich der VDR zu wichtigen politischen und wirtschaftlichen Vorgängen, die Einfluss auf den Kulturgüterschutz und die Arbeit der Restauratoren haben. Für seine Mitglieder richtet der Verband Tagungen, Seminare, Kurse und Treffen aus. Ferner gibt er einen monatlichen Newsletter und eine Fachzeitschrift für Restauratoren heraus.